Pedelecs günstig und gut ?

E-Bike, Pedelec, Elektrofahrrad
Antworten
Sachso
Beiträge: 329
Registriert: Mittwoch 31. Oktober 2012, 11:35
Wohnort: Marxen

Pedelecs günstig und gut ?

Beitrag von Sachso »

Aldi hat wiederholt für 999€ ein Pedelec im Angebot. Obwohl wir uns auch aus Altersgründen für ein Pedelec interessieren, waren uns die bisher zu teuer sodass wir es immer wieder aufschieben. Gibt es Erfahrungen mit günstigen Pedelecs ? Welche Unterschiede gibt es? Der fachhandel macht die günstigen nieder, zu recht? Worauf muß beim günstigen Angebot verzichtet werden?
VG Sachso
Benutzeravatar
Sporti
Site Admin
Beiträge: 4645
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 23:30
Wohnort: 42477 Radevormwald
Kontaktdaten:

Re: Pedelecs günstig und gut ?

Beitrag von Sporti »

Hallo Sachso,
Die Günstigen Räder haben keine hochwertigen Anbauteile. Motoren haben nicht die Qualität wie z.B. Bosch. Sind zudem nicht so leistungsstark.
Und viele andere Unterschiede.
https://www.netzwelt.de/e-bike/171192-e ... nstig.html

Und hier:
https://www.bing.com/videos/search?q=eb ... M%3DHDRSC3

Aber das war ja wieder ein Händler, also unglaubwürdig, will nur teuer verkaufen :ironie:
Und hier noch was:
Aber die Reichweite hängt nicht nur vn der größe des Accus ab, sondern auch vom Motor.
https://www.prosieben.de/tv/galileo/vid ... -test-clip

Sporti
Webseite: http://fambalser.wix.com/balser
3D-Saxonetten Druckteile: https://www.thingiverse.com/sportidesign/designs
Sporti's Garage Filme:https://www.youtube.com/channel/UCa9fKgCiEQWCgFEA7RKaXxg?view_as=subscriber
Yamato
Beiträge: 88
Registriert: Freitag 15. Januar 2010, 19:23

Re: Pedelecs günstig und gut ?

Beitrag von Yamato »

Hallo Zusammen,

ich sehe das etwas anders als Sporti.

Wenn man sich die günstigen Räder genau anschaut, werden heute auch bei ihnen Komponenten verbaut, deren Fehlen vor Jahren noch mit deutlichen Abwertungen innerhalb von Test quittiert wurden. Beispielweise sind die Magura Felgenbremsen (z.B. HS 11) durchaus üblich geworden.

Und ja, die Fahrradhändler wollen diese günstigen Räder nicht. Der eine oder andere Händler weigert sich auch, an diesen Rädern Reparaturen oder Inspektionen vorzunehmen. Meiner Meinung nach, disqualifizieren sie sich dadurch selber. Eine Ford-Werkstatt jagt normalerweise auch keinen Hyundai-Kunden vom Hof, nur weil er ein Problem mit seinem Fahrzeug hat.

Für jemanden der alles selbst im Griff hat, ist die günstige Variante eine gute Alternative.

Mein E-Bike ist ein Kalkhoff-Markenrad. Zu der Zeit (> 5 Jahre her) als ich dies gekauft habe, waren die günstigen Räder im Verruf, da sie keine vernünftigen Bremsen hatten und es wohl auch Rahmenbrüche gab.

Ich denke nicht, daß man beim Aldirad irgendwas falsch macht.

Andreas
didiwagener
Beiträge: 1051
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 21:27
Wohnort: Oberhausen Rhld.

Re: Pedelecs günstig und gut ?

Beitrag von didiwagener »

Naja Sporti . Test ist manchmal so´ne Sache....!Wer bezahlt den Test bzw. geht der Tester objektiv und ganz ohne Vorbehalt an die Sache ?
Ich habe/hatte da mal selber mein Rad auf Reichweite getestet , war eigentlich skeptisch und war dann doch einigermaßen angenehm überrascht . Kannst du im Nachbarforum lesen https://www.hilfsmotor.eu/forum/E_Bikes ... ead/64368/
Im Februar 2013 ein Pedelec der günstigen Art aus Konkursmasse gekauft . Bauart a la Prophete aber : Ohne Aufschrift Prophete .
Prophete ist Bauhausware und auch Aldi hatte diese Räder im Angebot .
Reparaturen an meinem Pedelec bis Dato : 3 x Speichenbruch am Hinterrad . Nägel mit Köppe gemacht und alle Speichen gegen Umfangstärkere getauscht .
Bei einem Kaufpreis von damals 450 € war diese Reparatur zu verkraften , meine ich !
Rad fährt gut , bringt mich zuverläßig von A nach B ,sieht immer noch gut aus und ich bin damit voll zufrieden . Wer aber mit Teuer besser fährt und eher zu Markenfahrrad tendiert....?
Jeder hat so seine eigene Vorstellung und eigenen Wunsch , meine ich :wink: :smile: !

Gruß Dietmar
„Es wird geliebt der Verrat,aber nicht der Verräter.“
Nichtraucher
Beiträge: 160
Registriert: Donnerstag 27. April 2017, 17:17
Wohnort: Unna

Re: Pedelecs günstig und gut ?

Beitrag von Nichtraucher »

Wir sind mit unseren 999€ Rädern wie in dem anderen Beitrag geschrieben sehr zufrieden, stabil und für unsere Belange völlig OK. Waren heute noch damit unterwegs.

Willy
Sachso
Beiträge: 329
Registriert: Mittwoch 31. Oktober 2012, 11:35
Wohnort: Marxen

Re: Pedelecs günstig und gut ?

Beitrag von Sachso »

können die wesentlichen Unterschiede von teuren Markenrädern zu den günstigeren Aldi- Rädern benennen? Natürlich nur die, die die Fahreigenschaften/Sicherheit/ Leistung betreffen.
VG Sachso
didiwagener
Beiträge: 1051
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 21:27
Wohnort: Oberhausen Rhld.

Re: Pedelecs günstig und gut ?

Beitrag von didiwagener »

:/ Hmm....? : Nö....! Da hat wohl so mancher eigene Vorstellungen und Themenschwerpunkte .Die muß man sich dann selber durch Vergleich schönschauen bzw. relativieren . Man kann aber auch auf evtl. schon gemachte Testberichte zugreifen und denen trauen - oder aber auch nicht.... :smile: .

VG
der aus Oberhausen
„Es wird geliebt der Verrat,aber nicht der Verräter.“
Nichtraucher
Beiträge: 160
Registriert: Donnerstag 27. April 2017, 17:17
Wohnort: Unna

Re: Pedelecs günstig und gut ?

Beitrag von Nichtraucher »

Von unseren ist auch ein Test zu finden, das rote Rad hat meine Frau, meins als Herrenrad gab es leider nur in schwarz.

https://www.radfahren.de/test-technik/b ... -red-test/

Willy
Sachso
Beiträge: 329
Registriert: Mittwoch 31. Oktober 2012, 11:35
Wohnort: Marxen

Re: Pedelecs günstig und gut ?

Beitrag von Sachso »

Danke Willy,
abgesehen von den Laufleistungen der "preiswerteren" brauchte ich nicht mehr als rd. 1300€ auszugeben.
VG Sachso
Antworten