Saxonette Auslass bearbeiten

Wichtige Mitteillungen, Forumsregeln.
Kingalex2
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 14. September 2022, 07:17
Wohnort: 64521 Groß-Gerau

Saxonette Auslass bearbeiten

Beitrag von Kingalex2 »

Hallo zusammen,
ich bin recht neu hier im Forum und möchte mich kurz vorstellen bevor ich euch mit Fragen auf die Nerven gehe :-)

Ich bin Alex, 56 Jahre alt, komme aus Groß-Gerau und liebe es alte Mopeds zu restaurieren. Momentan stehen eine NSU Quickly, eine Honda CB125J, eine Victoria Vicky 4 Luxus und eine Hercules Prima 4 in meiner Garage.
Mein neustes Schätzchen ist eine Hercules Saxonette Luxus mit 499er Motor, die ich eigentlich nur gekauft hatte, weil ich das schöne Stück irgendwie knuffig fand. Inzwischen habe ich aber richtig Spaß mit dem kleinen Teil. Allerdings sind mir 20 km/h dann doch etwas langsam gewesen und ich habe mich für eine Tuning Zündspule ohne CDI entschieden. Damit läuft sie jetzt nach GPS 28 km/h. Je nach Windverhältnissen aber auch mal nur 25 km/h oder sogar auch mal 31km/h, Etwas mehr dürfte es aber schon sein und so ist mein Plan:
Hollandgetriebe samt Glocke, neuen Dichtringen, neuen Lagern und neuem Kolbenring habe ich bereits besorgt. Eine optimierte Membranplatte von Sporti ist ebenfalls geordert. Schon mal besten Dank, an das know how das hier bereits eingeflossen ist. Nun lese ich überall, dass der Kleeblattkolben eine sehr beliebte Maßnahme zur Leistungssteigerung ist. Hier werden lediglich die Steuerzeiten verändert, aber mehr Abgase bekomme ich damit doch auch nicht wirklich aus dem Zylinder raus. Oder mache ich da einen Denkfehler? Wäre es denn nicht effektiver anstelle der Phase am Kolben den Auslass zu bearbeiten? Schließlich verliere ich ja auch Kompression mit dem bearbeiteten Kolben. Oder machte es vielleicht am meisten Sinn, den Kleeblattkolben zu verwenden und den Auslass gleichzeitig zu verbreitern. Hierüber habe ich bisher nur wenig gefunden. Ich mag aber auch nicht auf gut Glück den keilförmigen Auslass irgendwie vergrößern, ohne genau zu wissen wie weit in welche Richtung.
Vielleicht gibt es ja hier im Forum schon Erfahrungswerte.
Wäre toll, wenn ihr das mit mir teilen könntet.

Beste Grüße
Alex.
Benutzeravatar
Sporti
Site Admin
Beiträge: 4645
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 23:30
Wohnort: 42477 Radevormwald
Kontaktdaten:

Re: Saxonette Auslass bearbeiten

Beitrag von Sporti »

Oder mache ich da einen Denkfehler?
ja.
Wäre es denn nicht effektiver anstelle der Phase am Kolben den Auslass zu bearbeiten?
nein,
weil einen falsch gefeilten Kolben oder Zylinder kann man nur wegwerfen.
Rate mal, was günstiger ist zu ersetzen.
Kleeblattkolben zu verwenden und den Auslass gleichzeitig zu verbreitern.
Zuviel des Guten, kann auch nach hinten losgehen.

Für einen Motor mit D-Getriebe ist sie eigentlich schon schnell genug.

Sporti
Webseite: http://fambalser.wix.com/balser
3D-Saxonetten Druckteile: https://www.thingiverse.com/sportidesign/designs
Sporti's Garage Filme:https://www.youtube.com/channel/UCa9fKgCiEQWCgFEA7RKaXxg?view_as=subscriber
Kingalex2
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 14. September 2022, 07:17
Wohnort: 64521 Groß-Gerau

Re: Saxonette Auslass bearbeiten

Beitrag von Kingalex2 »

Danke für die Info.
Es stimmt natürlich, das es wesentlich günstiger ist einen falsch gefeilten Kolben zu ersetzen, als einen falsch gefeilten Zylinder.... da ist ja quasi der ganze Motor hinüber.
Werde mich dann wohl auch erstmal auf ein Kleeblatt am Kolben konzentrieren. Dann das Hollangetriebe rein und die optimierte Membranplatte. Mein Ziel wären 40 km/h. Die würde ich zwar nicht dauerhaft fahren wollen, aber schön zu wissen das es geht, wenn mal mal ein e-Bike etwas flotter überholen möchte :wink:
Bin gespannt ob ich das mit dem Masnahmen schaffe.
Hat es eigentlich eine Bewandnis, dass der Auslass keilförmig und nicht rechteckig ist? So etwas habe ich bisher noch bei keinem anderen 2-Takt Motor gesehen.
Benutzeravatar
Sporti
Site Admin
Beiträge: 4645
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 23:30
Wohnort: 42477 Radevormwald
Kontaktdaten:

Re: Saxonette Auslass bearbeiten

Beitrag von Sporti »

Bei dem Motor ist alles anders, als bei normalen Motoren.
Der Auspuffauslass gehört auch dazu, genauso die Stufe in der Membranplatte, die den Luftstrom behindert..
Alles dient dazu, das nicht getunt werden kann, und die Leistung nicht so hoch werden kann.
Aber es gibt da Möglichkeiten...
Sporti
Webseite: http://fambalser.wix.com/balser
3D-Saxonetten Druckteile: https://www.thingiverse.com/sportidesign/designs
Sporti's Garage Filme:https://www.youtube.com/channel/UCa9fKgCiEQWCgFEA7RKaXxg?view_as=subscriber
Kingalex2
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 14. September 2022, 07:17
Wohnort: 64521 Groß-Gerau

Re: Saxonette Auslass bearbeiten

Beitrag von Kingalex2 »

Heißt das ich könnte den Auslass zumindest schon mal rechteckig machen, wenn ich die aktuell breiteste Stelle als maximales Maß nehme?
Benutzeravatar
Sporti
Site Admin
Beiträge: 4645
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 23:30
Wohnort: 42477 Radevormwald
Kontaktdaten:

Re: Saxonette Auslass bearbeiten

Beitrag von Sporti »

Auch so eine Rundung hat seinen Sinn, dann kommen die Abgase nicht knallartig heraus.
Denk auch an den Kolbenring, der dann plötzlich auf eine gerade Kante stößt. Das geht nicht gut.
Sporti
Webseite: http://fambalser.wix.com/balser
3D-Saxonetten Druckteile: https://www.thingiverse.com/sportidesign/designs
Sporti's Garage Filme:https://www.youtube.com/channel/UCa9fKgCiEQWCgFEA7RKaXxg?view_as=subscriber
Kingalex2
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 14. September 2022, 07:17
Wohnort: 64521 Groß-Gerau

Re: Saxonette Auslass bearbeiten

Beitrag von Kingalex2 »

Da hatte ich mich falsch ausgedrückt. Rechteckform mit Radien in den Ecken meinte ich.
Vielleicht mache ich aber nicht gleich alles auf einmal und schaue mir zuerst die Fahrleistung des Motörchens an, wenn Kleeblatt, NL Getriebe und deine Membranplatte drin ist. Tuning Zündspule ist ja schon drin.
Wenn das nicht genügt kann ich ja immernoch über weitere Maßnahmen nachdenken.
Der Auspuff mit dem Chromendstück der Prima den ich hier im Forum gefunden habe finde ich klasse. Dann die Sache mit dem Auslass und evtl. Vergaser auf 10mm aufbohren wäre noch eine Option. Wobei ich überall lese, das die Vergasermodifikation extrem kritisch sei.
Kingalex2
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 14. September 2022, 07:17
Wohnort: 64521 Groß-Gerau

Re: Saxonette Auslass bearbeiten

Beitrag von Kingalex2 »

Nochmal ich..... Also falls jemand im Forum seine Erfahrungen mit einem bearbeiteten Auslass mit mit teilen möchte, wäre ich natürlich noch immer mehr interessiert. Wenn am Ende rauskommt, dass es in jedem Fall völlig sinnfrei bei unserem 30ccm Motor ist, wäre mir auch das eine wichtige Erkenntnis.

Alex.
loc
Beiträge: 209
Registriert: Samstag 4. Juli 2020, 14:31
Wohnort: Berlin

Re: Saxonette Auslass bearbeiten

Beitrag von loc »

Hallo Alex
Behalte auch den Auspuff im Auge, wenn der ewig ungetunt gelaufen ist, ist der möglicherweise schon zugesifft. Da nutzt dir ein größerer Auslass auch nicht viel.
Im übrigen gebe ich den Rat, sich auf die hier altbewährte Maßnahmen zu beschränken, damit solltest du auch gute Ergebnisse erzielen. Dein Motor scheint ja noch ganz gut zu sein.
gutes Gelingen
Gruß Loc
Kingalex2
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 14. September 2022, 07:17
Wohnort: 64521 Groß-Gerau

Re: Saxonette Auslass bearbeiten

Beitrag von Kingalex2 »

Danke für den Rat.... ich werde ihn annehmen und mich auf ein Kleeblatt beschränken.
Heute habe ich mal Sportis optimierte Membranplatte eingebaut. Mit der Hammer und Meißel Methode konnte ich die Fächerschraube zwar lösen, aber leider nur bis zu einem gewissen Punkt und dann ging nichts mehr. Habs dann doch mit nem Bohrer vollendet.
Die Platte ist jetzt drin und mir ist sofort aufgefallen, dass sie im Standgas besser läuft. Scheinbar bekommt sie aber jetzt ein wenig zuviel Sprit und läuft bei Vollgas zu fett. Zumindest ist die Zündkerze tief schwarz.
Gibts ein Düsenset für den Bing Vergaser zu erschwinglichen Preis mit dem ich mal ein bisschen testen kann?
Als ich den Benzinhan zugemacht habe lief sie kurz vorm ausgehen wesentlich besser und auch schneller.... das heißt doch, meine Düse ist zu groß. Oder sehe ich das falsch?
Beste Grüße
Alex
Antworten