Sattelrohr Hercules

Spiel - Spaß - Unterhaltung und alles, was oben nicht reingehört.
lutzmann
Beiträge: 146
Registriert: Donnerstag 22. November 2012, 19:20
Wohnort: Wismar

Sattelrohr Hercules

Beitrag von lutzmann » Montag 15. Januar 2018, 13:12

Hallo,
wer hat Erfahrung mit dem rausholen des sehr fest im Rahmen befindlichen Sattelrohres.
Durchmesser 35 mm und bis unten drinn.
Soll ich den Rahmen mit dem Fön anwärmen ?
Eine Durchgangsbohrung zum besseren Hebeln ist gemacht.
Das ist von SACHS nicht Ingenieurreif gemacht worden.
Gruß Lutz

yoekio
Beiträge: 829
Registriert: Freitag 25. Januar 2013, 20:25

Re: Sattelrohr Hercules

Beitrag von yoekio » Montag 15. Januar 2018, 14:45

Ein classic ?

Nun ja, immer wieder mit WD 40 oder mit emal sprayen. 3 x mahl auf ein tag. Und das fur einer woche. Und dan es wieder versuchen. Um es zu lösen, braucht man Zeit.

Oder mit aceton. Aber dass ist sehr schlecht für die Farbe / lakierung.
Oder mit,petroleum.

Arbeiten mit Aceton. Lesen Sie zuerst die Chemie-Tabelle. Oder lassen Sie sich gut informieren. ( persönliche Schutzausrüstung )


Aber es muss auch mit Emal gehen. Persönlich denke ich, das ist besser als wd 40. Aber, nimm dir Zeit.

ps

Ich habe selber 2 classics, 1 habe ich lose bekommen. Aber der andere, nog immer nicht. Das ist so solide verrostet. Aber ich sprühe weiter. Eines Tages kommt es lose. Zeit ist die Lösung. Und nicht Gewalt.

Timo
Beiträge: 812
Registriert: Samstag 17. Januar 2009, 18:18
Wohnort: Nds-Westf-Nl

Re: Sattelrohr Hercules

Beitrag von Timo » Montag 15. Januar 2018, 15:37

Hallo,
wie yoekio schon schreibt: immer wieder mit Rostlöser einsprühen. Dann nach einigen Tagen ein Stück Vollmaterial ( passende Schraube oder Nuss) oben in das Rohr reinstecken, Rahmen auf den Boden legen und mit einer Rohrzange dann versuchen das Sattelrohr zu drehen.

Bis jetzt hat es bei mir immer noch geklappt - aber mit Ruhe und Zeit.


Timo

Benutzeravatar
Claus
Beiträge: 2182
Registriert: Montag 20. Oktober 2008, 23:34
Wohnort: Hannover

Re: Sattelrohr Hercules

Beitrag von Claus » Montag 15. Januar 2018, 16:20

...daran wäre ich schon fast verzweifelt,manchmal geht das Sattelrohr eine unlösbare
Verbindung mit dem Rahmen ein.
Mein lokaler Fahrradhändler hatte ein Vorrichtung mit grossen Bohrern in seiner Werkstatt,
hat keine zwei Minuten gedauert.5 Euro :wink:

Gruss Claus
Welchen Status braucht man eigentlich,um anstatt Nudeln
Pasta sagen zu dürfen ?

lutzmann
Beiträge: 146
Registriert: Donnerstag 22. November 2012, 19:20
Wohnort: Wismar

Re: Sattelrohr Hercules

Beitrag von lutzmann » Montag 15. Januar 2018, 19:31

k-20180115_190957.jpg
Eine Möglichkeit ist das Reserve Alu Sattelrohr, welches auf 2 Zentel größer passt, auf Bein angepasster Länge sägen,
bis zum Anschlag draufsetzen und mit vorhandener alten Sattelrohrbohrung anpassen und festschrauben.
Bei einem anderen Rohrahmen konnte ich vor dem Farbe auftragen den Rahmen über Kopf das Sattelrohr in einen Schraubstock spannen und dann
mit Drehbewegungen das Rohr rausdrehen.
Das ist hier nicht möglich.
Erstmal Danke für das zeit Programm mit den Lösungsmitteln.
Gruß Lutz

Benutzeravatar
AdscheT
Beiträge: 59
Registriert: Donnerstag 16. November 2017, 04:48
Wohnort: HI
Kontaktdaten:

Re: Sattelrohr Hercules

Beitrag von AdscheT » Montag 15. Januar 2018, 19:37

Hallöle,
das gleiche Problem habe ich auch gerade mit einem Classic Rahmen.
Nix zu machen. Auch mit Geduld und Rostlöser nicht. Habe jetzt die Flex angesetzt, aber der letzte Rest steckt immer noch drin. Ich gebe noch nicht auf.
Irgendwann geht das olle Teil schon raus.
Morgen versuche ich das letzte Stück zu zerdellen, so dass ich weiter zwischen die entstandenen Hohlräume sprühen kann.
Gruss
Adsche


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Was nicht passt, wird passend gemacht!

yoekio
Beiträge: 829
Registriert: Freitag 25. Januar 2013, 20:25

Re: Sattelrohr Hercules

Beitrag von yoekio » Dienstag 16. Januar 2018, 12:35

Was ist wirklich ein sehr gutes Lösungsmittel für Rost ist, - > petroleum.

Aber keine Ahnung, ob du es noch kaufen kannst.

Versuchen sie zuerst petroleum zu kaufen. Bevor Sie Gewalt anwenden.

lutzmann
Beiträge: 146
Registriert: Donnerstag 22. November 2012, 19:20
Wohnort: Wismar

Re: Sattelrohr Hercules

Beitrag von lutzmann » Donnerstag 18. Januar 2018, 11:29

Hallo AdscheT
Du hast das Sattelrohr abgeflext. Welcher Durchmesser ist drinnen ?
Kann man dann ein anderes Sattel Rohr einstecken.
Sonst kann ich nicht die Sattel Höhe verändern.
Gruß Lutz

Benutzeravatar
AdscheT
Beiträge: 59
Registriert: Donnerstag 16. November 2017, 04:48
Wohnort: HI
Kontaktdaten:

Re: Sattelrohr Hercules

Beitrag von AdscheT » Donnerstag 18. Januar 2018, 12:49

Hallo Lutzmann,
wenn Du es an der Aussparung noch einflext dann kann man bestimmt eine andere Sattelstange nehmen. Ich messe nachher mal nach wenn ich zu Hause bin und stelle ein Bild ein.
Gruss
Adsche


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Was nicht passt, wird passend gemacht!

lutzmann
Beiträge: 146
Registriert: Donnerstag 22. November 2012, 19:20
Wohnort: Wismar

Re: Sattelrohr Hercules

Beitrag von lutzmann » Donnerstag 18. Januar 2018, 18:45

Danke Adsche für die Nachricht.
Ich habe jetzt 4 Tage Petroleum eingetreufelt, nichs tut sich beim rausziehen.
Das ist der größte Mist, den Sachs hergestellt hat mit diesen dicken Sattelrohr, wo auch noch ne Luftpumpe drin sein soll.
Gruß Lutz

Antworten