Saxonetten Fahrer, vor dem Aussterben?

Spiel - Spaß - Unterhaltung und alles, was oben nicht reingehört.
Axel1
Beiträge: 54
Registriert: Mittwoch 29. Juli 2020, 22:17

Saxonetten Fahrer, vor dem Aussterben?

Beitrag von Axel1 » Samstag 22. August 2020, 15:07

Hallo,
was mir hier im Forum auffällt, es sind sehr, sehr wenig registrierte Mitglieder zu sehen.
Wie kommt das? Sind die Saxonetten Fahrer eine aussterbende Art?
Die besten Jahre scheinen in diesem Forum schon längst gewesen zu sein, Schade. Sicher, das Wissen der "alten Fahrer", ist hier in vielen Seiten aufgeschrieben wurden. Schade ist dennoch, das sehr wenige neue Texte hinzukommen.
LG,
Axel

Benutzeravatar
Claus
Beiträge: 2307
Registriert: Montag 20. Oktober 2008, 23:34
Wohnort: Hannover

Re: Saxonetten Fahrer, vor dem Aussterben?

Beitrag von Claus » Samstag 22. August 2020, 17:10

Tag Axel :smile: ,

das hast Du schon richtig erkannt,die Saxonetten/Spartamet und deren Fahrer gehören zur aussterbenden Rasse.Die Dinger waren das Pedelec der 80er und 90er Jahre,sowas würde heute kaum noch jemand neu kaufen.Hinzu kommt,dass es kaum oder keine Werkstätten mehr gibt,die Saxonetten überhaupt reparieren können(mal abgesehen vom Ersatzteilmangel).Und für die Jugend wäre es sowieso zu kompliziert,alles wofür es keine App gibt,können sie nicht......
Nur die alten Hasen halten diese fast historischen Fahrzeuge nun mit allen Tricks und Raffinessen am Leben,doch auch wir sterben irgendwann aus.
Desweiteren gibt es an unseren Fahrzeugen kaum eine Schraube,über die nicht schon seitenlang diskutiert wurde-folglich werden auch nicht ständig haufenweise neue Themen
eröffnet.
Sei einfach stolz darauf Teil eines solchen Forums zu sein,denn solange unsere Moppel Aufmerksamkeit erregen,funktionieren und als cool empfunden werden (meistens zumindest),können auch wir nicht soooo alt sein :stop:

Gruss Claus
Wenn Du tot bist, dann weißt Du nicht dass Du tot bist, das wissen nur die Anderen. Genauso verhält es sich wenn Du blöd bist.

Benutzeravatar
Sporti
Site Admin
Beiträge: 4455
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 23:30
Wohnort: 42477 Radevormwald
Kontaktdaten:

Re: Saxonetten Fahrer, vor dem Aussterben?

Beitrag von Sporti » Samstag 22. August 2020, 22:17

Hallo,
Also ich habe gerade jemanden ganz in meiner Nähe kennengelernt, der Saxonetten hat. Hab ihm mit Teilen ausgeholfen.
Ist jedenfalls nicht Forumsmitglied. Also nicht alle Saxonettenfahrer sind im Forum

Ansonsten kann ich den Ausführungen meines Vorredners zustimmen.

Abgesehen davon werden hier am Ende des Jahres alle Mitglieder entfernt, die sich mehr als 1 Jahr nicht mehr angemeldet haben.

Somit gibt es hier keine 5000 Karteileichen, und ca. 20 aktive Mitglieder und noch mehr passive.
MfG.
M.Balser
Meine neue Webseite: http://fambalser.wix.com/balser
Am liebsten sind mir die Leute, die keine Ahnung haben und trotzdem die Klappe halten.

Moppel57
Beiträge: 1073
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 17:36

Re: Saxonetten Fahrer, vor dem Aussterben?

Beitrag von Moppel57 » Dienstag 25. August 2020, 14:22

Meine Motorrad Werkstatt (als ich noch eines hatte) hat mich mit der Saxonette vom Hof gejagt mit den Worten "wenn ich diese böse Wort; SAXONETTE nochmal in seinem bei sein erwähne bekomme ich Hausverbot. Irgendwann gehen die Saxos den Bach runter, weil wie du schon erwähnt hast... eine aussterbende Art. Kaum noch junge Leute interessieren sich dafür. Aber, es gibt noch welche! (Ich kenne einige die es jetzt schon drauf haben) Und wenn die dann Foren wie dieses mit ihren Wissen, was sie hier und da drüben (hilfsmotor) errungen haben am laufen halten kann man doch nur sagen... alles richtig gemacht.. !!! Gr. Moppel57
Wer ist schon so wie ich.................................sein sollte!!!

yoekio
Beiträge: 1173
Registriert: Freitag 25. Januar 2013, 20:25

Re: Saxonetten Fahrer, vor dem Aussterben?

Beitrag von yoekio » Dienstag 25. August 2020, 20:07

Sind die Saxonetten Fahrer eine aussterbende Art ?

Kurz gesagt, absolut. Vor einigen Jahren wurde das Saxo bei den Jugendlichen beliebt, als - > Kneipenrad < -. Und es hatte eine kleine Wiederbelebung. Wen ich heute zu tage auf marktplaats Schau, ( In meiner Region ) stehen maximal 8 zum Verkauf. Vor einigen Jahren waren das mindestens 4 Seiten voll.

In meiner Region gebt es vermutlich 3 fahrer. Und fon der 3 sint wir 2 davon. :mcgreen: :mcgreen: :mcgreen: :mcgreen: Und der einzige Grund, dass ich an der saxo shraube ist, meine frau benutzt der saxo fast jeden tag. Ich habe shon fur sehr lange zeit geine freude mehr daran an der saxo zu shrauben. Trotzdem werde ich es am Laufen halten. Es ist nicht so schwierig dies zu tun. Die Technik eines 299 ist recht einfach und pflegeleicht. Kurz gesagt, da geht nur wenig kaputt. Lassen wir sagen, die üblichen verschleiß Teile...........

Aber zuruck zum topic:

Das der Saxo aussterben ist eine sichere Tatsache. Wenn ich mir das nl Forum anschaue beginnt dies bereits an dem Mangel an neuen Mitgliedern zu sterben. Und dieser Trend wird sich in allen Saxo-Foren unwiderruflich fortsetzen. Sie haben immer weniger Benutzer.

Ps.

Und das Saxo stirbt auch aus, aus dem ganz einfachen Grund. Dass manchen zuviel knete für Teile wollen. Ein Jugendlicher kann sich das nicht leisten. Und der andere sagt, ich möchte nicht so viel dafür bezahlen. Kurz gesagt, dann ist die Saxo bereits shrott. - > And another one bites the dust < -

loc
Beiträge: 16
Registriert: Samstag 4. Juli 2020, 14:31
Wohnort: Berlin

Re: Saxonetten Fahrer, vor dem Aussterben?

Beitrag von loc » Montag 31. August 2020, 21:53

Normale Entwicklung, die angestammten Foristen wissen natürlich alles und haben wenig oder keine Fragen mehr.
Die neuen melden sich vermutlich oft wegen irgendwelcher Probleme an und brauchen Hilfe.
Wenn die Mühlen dann laufen sind auch die nichtmehr oft *online*
Im übrigen sehe ich das nicht so, dass die Saxonetten so schnell aussterben.
Es gibt noch viele Teile , wenn auch oft gebraucht und Leute die dran rumbasteln.
Ist eben alter Kram, muss man lieben.
Die jungen Leute sind vielleicht auch mehr trendy auf Elektrofahrrad.
Gruss Loc

Fluchtenflitzer
Beiträge: 98
Registriert: Mittwoch 8. Mai 2019, 14:03

Re: Saxonetten Fahrer, vor dem Aussterben?

Beitrag von Fluchtenflitzer » Samstag 5. September 2020, 20:11

Moin, Moin in die Runde - den hier vorgetragenen Argumenten kann man nur beipflichten, es ist alles richtig. Aber ich möchte hier einen Punkt vortragen: Jede Organisation ohne Jugendarbeit stirbt aus, man sollte sich von seiten der Administr.+ Vorstand überlegen eine Jugendseite aufzumachen. Wenn ich mit meiner Saxo und dem Eingekauften hier am Schulzentrum ( 1500 Schüler / innen ) vorbeipresche, sind mir deren Blicke und fröhliches Winken im Rückspiegel gewiss. Also das Interesse ist da. Sicherlich gegen Smartphone sieht unsere Saxo alt aus. Aber sie hat etwas, was andere nicht haben: etwas Direktes, Unmittelbares, Authentisches, sie ist zu hören, macht Lärm, das bringt kein E-Bike. Mein Nachbars`Sohn war durchaus interessiert am Gasgriff zu drehen und zu sehen wie das Hinterrad auf Touren kam. Jeder möge einmal an seiner Schule mit seiner lautesten Saxo vorbeifahren, ich glaube ihr werdet es auch erleben. - Grüße vom Fluchtenflitzer-
( oder seid ihr schon zu alt dazu ??? )

Benutzeravatar
Claus
Beiträge: 2307
Registriert: Montag 20. Oktober 2008, 23:34
Wohnort: Hannover

Re: Saxonetten Fahrer, vor dem Aussterben?

Beitrag von Claus » Sonntag 13. September 2020, 12:31

Fluchtenflitzer hat geschrieben:
Samstag 5. September 2020, 20:11
Jeder möge einmal an seiner Schule mit seiner lautesten Saxo vorbeifahren
Ja dann fahr doch einmal ohne Auspuff an Deiner Schule vorbei! Und wenn Dich dann die Bullizei erwischt,ist Dir das Gelächter aller 1500 Schüler gewiss..... :mcgreen:

Gruss Claus
Wenn Du tot bist, dann weißt Du nicht dass Du tot bist, das wissen nur die Anderen. Genauso verhält es sich wenn Du blöd bist.

didiwagener
Beiträge: 981
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 21:27
Wohnort: 46147 Oberhausen

Re: Saxonetten Fahrer, vor dem Aussterben?

Beitrag von didiwagener » Sonntag 13. September 2020, 13:38

Ja, zu dem was der Claus schreibt *THUMBS UP* :smile: .
Und Fluchti und :
( oder seid ihr schon zu alt dazu ??? )

Mit (über)lautem Geknatter durch die Gegend fahren ? Ja , da bin ich zu alt dazu und mag eher den leiseren Ton unter´m Ar... :smile: .Leise und „pfeilschnell" mag ich eher und „jugendliches" Ungestüm in Punkto Krawall auf der Straße überlasse ich da gerne Anderen... :wink: :smile:

Gruß Dietmar
„Es wird geliebt der Verrat,aber nicht der Verräter.“

Axel1
Beiträge: 54
Registriert: Mittwoch 29. Juli 2020, 22:17

Re: Saxonetten Fahrer, vor dem Aussterben?

Beitrag von Axel1 » Mittwoch 16. September 2020, 19:19

didiwagener hat geschrieben:
Sonntag 13. September 2020, 13:38
Ja, zu dem was der Claus schreibt *THUMBS UP* :smile: .
Und Fluchti und :
( oder seid ihr schon zu alt dazu ??? )

Mit (über)lautem Geknatter durch die Gegend fahren ? Ja , da bin ich zu alt dazu und mag eher den leiseren Ton unter´m Ar... :smile: .Leise und „pfeilschnell" mag ich eher und „jugendliches" Ungestüm in Punkto Krawall auf der Straße überlasse ich da gerne Anderen... :wink: :smile:

Gruß Dietmar

Moin,
"leise und pfeilschnell" hatte ich auch schon. Einen Niu Elektroroller. S-Pedelecs, Pedelecs und am Ende fahre ich jetzt doch eine alte, stinkende, laute Saxonette Classic. Warum ich sie nun mit 52 Jahren so gerne fahre? Ich weiß nicht, vielleicht ist es das alte Mofa Fahrer Blut in mir *JOKINGLY*
Grüsse,
Axel

Antworten