Atombomben noch in?

Spiel - Spaß - Unterhaltung und alles, was oben nicht reingehört.
Kicki
Beiträge: 686
Registriert: Sonntag 17. Mai 2009, 20:49
Wohnort: 42477 Radevormwald

Re: Atombomben noch in?

Beitrag von Kicki » Dienstag 24. März 2020, 23:51

hallo BerndW!
Danke für deine Rückmeldung mir geht es wieder besser.
Ich hoffe das unsere Mitglieder vom Corona Virus verschonen bleibt.
PS auch in allen anderen Ländern der Welt.
Habe in meiner aktiven Zeit als Krankenschwester zwei Pandemien überlebt.
Die dritte wäre wunderbar.

Alles alles Gute Gesundheit und viel Glück in der heutigen Zeit.
Kicki

Benutzeravatar
Dieter-K
Beiträge: 4772
Registriert: Freitag 17. Oktober 2008, 22:26
Wohnort: Gelsenkirchen, Ruhrgebiet

Re: Atombomben noch in?

Beitrag von Dieter-K » Mittwoch 25. März 2020, 02:27

Ohne Sozialkontakte werden Mensch mittel- und langfristig krank, habe ich heute beim Lanz gehört.
Da kann ein Forum durchaus wichtig werden. Für manchen ist das Forum wie eine Ersatzfamilie.

In der aktuellen Situation wird es umso wichtiger, andere Mitglieder nicht zu mobben oder auszugrenzen.
Wenn jemandem etwas auf den Sack geht, entweder überlesen oder sachlich und nicht verunglimpfend Kritik üben.

Jeder kann unter Sonstiges alle möglichen Threads aufmachen.

Passt auf euch auf! - Dieter

Benutzeravatar
tnt-dennis
Beiträge: 1251
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2008, 07:41
Wohnort: Titz

Re: Atombomben noch in?

Beitrag von tnt-dennis » Mittwoch 25. März 2020, 12:35

Wir haben laut Medien jährlich 3 bis 5 Millionen schwer verlaufende Grippefälle weltweit, und zwischen 290.000 - 650.000 Tote.
Wenn COVID-19 jetzt, wie manche Experten sagen, um einiges ansteckender und schlimmer als der übliche Influenza Virus sein sollte,
können wir uns noch auf einiges gefasst machen.
Da bleibt nur zu hoffen, dass die Experten vorschnell Aussagen getroffen haben, und die ganze Sache doch glimpflicher verläuft als gedacht.
Zahlen vom 24.03. : 365.500 infizierte und 16.300 Tote. Da sind wir momentan ja noch weit entfernt von den üblichen Grippe-Zahlen

Bleibt zu Hause und gesund.
Dennis

Moppel57
Beiträge: 1011
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 17:36

Re: Atombomben noch in?

Beitrag von Moppel57 » Mittwoch 25. März 2020, 14:27

Hier ist mal was interessantes..
https://www.fuw.ch/article/roche-testet ... virus/amp/
Gr. Moppel57
Jetzt können die Schweizer ja bei sich selber üben. Geht ja da auch los
Wer ist schon so wie ich.................................sein sollte!!!

Benutzeravatar
Claus
Beiträge: 2276
Registriert: Montag 20. Oktober 2008, 23:34
Wohnort: Hannover

Re: Atombomben noch in?

Beitrag von Claus » Mittwoch 25. März 2020, 14:53

Was das ZDF hier gebracht hat,sieht aber ganz anders aus als gute Vorbereitung-hoffentlich kriegen wir das dennoch in den Griff....

https://www.zdf.de/politik/frontal-21/v ... e-100.html

Grüsse Claus
Wenn Du tot bist, dann weißt Du nicht dass Du tot bist, das wissen nur die Anderen. Genauso verhält es sich wenn Du blöd bist.

Moppel57
Beiträge: 1011
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 17:36

Re: Atombomben noch in?

Beitrag von Moppel57 » Mittwoch 25. März 2020, 15:08

Das Schlimmste dabei ist der "Andere Mensch" der immer und überall einen Schuldigen sucht. Gr. Moppel57
Wer ist schon so wie ich.................................sein sollte!!!

DiDi
Beiträge: 2067
Registriert: Montag 20. Oktober 2008, 19:27
Wohnort: 42 Remscheid

Re: Atombomben noch in?

Beitrag von DiDi » Mittwoch 25. März 2020, 18:36

Allerdings gibt es ein natürliches Experiment, das Kreuzfahrtschiff „Diamond Princess“, bei dem von einer vollständigen Erfassung der Infizierten auszugehen ist, weil alle Passagiere getestet wurden. Zwar ist die Besatzung eines Kreuzfahrschiffs älter als die Durchschnittsbevölkerung, aber diese Altersverschiebung können Statistiker zumindest näherungsweise herausrechnen. Aus den Daten der „Diamond Princess“ ergibt sich nach einer Altersstandardisierung dann eine Sterblichkeit von COVID-19, die bei 0,5% liegt – mit einer Unsicherheit, die etwa bei +/-50% liegt.
Für den inneren Schweinehund gibt es eine Erklärung aus der Evolution ; er muss uns zugelaufen sein .

Benutzeravatar
Dieter-K
Beiträge: 4772
Registriert: Freitag 17. Oktober 2008, 22:26
Wohnort: Gelsenkirchen, Ruhrgebiet

Re: Atombomben noch in?

Beitrag von Dieter-K » Donnerstag 26. März 2020, 04:41

Ich mag keinen Klo-Journalismus. Die Schlauberger, die im Nachhinein Dreck aufwirbeln, um allen zu beweisen, wie beschi... es doch hier ist und dass unsere Politiker versagt oder zumindest vieles versäumt haben. Die sind schlicht kontraproduktiv.

Da ist Greta ehrlicher. Die zeigt auf, dass viele Spezies auf der Erde in absehbarer Zeit an den indirekten Folgen der Erderwärmung sterben werden.
Wir sollten mal eine Anfrage an die Verantwortlichen von Frontal 21 stellen, wo sie ihren Sommerurlaub geplant hatten und wie sie an den Urlaubsort gelangt wären.

Homophobie hin oder her, Herr Spahn macht seinen Job mit einer für Politiker außergewöhnlichen Klugheit, viel Verantwortungsgefühl und Umsicht.
Durch diesen Beitrag wird seine Leistung indirekt in den Dreck gezogen. Kein Mensch erinnert sich daran, dass damals Hermann Gröhe Bundesgesundheitsminister war.

Quote vor angemessener Berichterstattung! Wenn uns Journalisten regieren würden, hätten wir längst den Weltuntergang.

Von mir gibts dafür ein Pfui Deibel - Dieter

Moppel57
Beiträge: 1011
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 17:36

Re: Atombomben noch in?

Beitrag von Moppel57 » Donnerstag 26. März 2020, 13:50

Habe mir jetzt gerade die PK mit Jens Span, RKI Präsident und Co angesehen. Am eindrucksvollsten war das Schußwort vom Span. Damit bin ich absolut bei deiner Meinung DieterK. Der Span ist ein "Mensch!! und auch am rechten Fleck! Gr. Udo
Wer ist schon so wie ich.................................sein sollte!!!

andernach1950
Beiträge: 63
Registriert: Samstag 5. Juli 2014, 15:34
Wohnort: andernach

Re: Atombomben noch in?

Beitrag von andernach1950 » Donnerstag 26. März 2020, 21:47

grüss gott an alle corona diskutierer..
vieleicht hat ja einer in china an einer virusbombe gebastelt und es is ein unfall passiert, also viren entfleucht.
warum ist der jenige der den virus bekannt gab tot...

gruss helmut der nach 8 tagen suche endlich zu wc papier kam..

Antworten