Rappelstellen - Quellen unliebsamer Geräusche

Für Einsteiger in die Technik der modernen Fahrzeuge mit Radnabenmotor
Antworten
Benutzeravatar
DomZurHeide
Beiträge: 1820
Registriert: Montag 20. Oktober 2008, 19:00
Wohnort: 45739 Oer

Rappelstellen - Quellen unliebsamer Geräusche

Beitrag von DomZurHeide » Mittwoch 18. März 2009, 02:34

Ich habe einfach mal die möglichen Rappel-, Klapper-, Quietsch- und Dröhnquellen zusammengestellt.
Es wäre schön, wenn wir diese Liste gemeinsam erweitern könnten. Auf manche Quellen kommt man nicht so einfach.

- Zündmodul (Spiel in der Aufhängung)
- Benzinfilter (am Gepäckträger)
- Rücklicht (innen im Reflektor, wo die Birne durchgeht)
- Rücklicht/Reflektor an der Tankaufhängung
- Schutzbleche vorne und hinten
- Gas- und Bremszüge an verschiedenen Stellen des Rahmens
- Auspuffaufhängung am Tretlager (Silentblock); Halteblech hat Kontakt zu Metall des Rahmens
- Auspuff Endröhrchen vibriert gegen das Stützrohr (drehzahlabhängig und sehr laut)
- Gepäckträger - Heckkoffer - Auspuff (es fehlten Schrauben an der Motoraufhängung bzw. sie waren locker. Auch schlagen die Metallteile gegeneinander)
- Kettenkasten
- vorderes Aufhängegummi (ein Zwitschern)
- lockeres Polrad
- Griff der Luftpumpe.
- Die Achsmutter rechts war nicht fest genug angezogen, somit konnte das gesamte Hinterrad mit Motor bis vorne zur Auspuffanbringung vibrieren.
- das AXA- Rad- Schloss an der Herkules entfernen. Das kann sehr stark rappeln.
- Metallkettenschutz einer Classic gegen einen aus Kunststoff getauschen. Die Geräuschminderung ist sehr groß
- Nummernschild
- Fahrradständer am Auspuff
- Seilzugfeder des Seilzugstarters (Rasseln im Motorbereich). Feder einfach mit Fett bändigen

Dom
Zuletzt geändert von DomZurHeide am Donnerstag 19. März 2009, 13:43, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
Sporti
Site Admin
Beiträge: 4455
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 23:30
Wohnort: 42477 Radevormwald
Kontaktdaten:

Re: Rappelstellen - Quellen unliebsamer Geräusche

Beitrag von Sporti » Mittwoch 18. März 2009, 07:46

An meiner Herkules klapperte der Ständer an den Auspuff. nachdem ich ihn etwas gedreht hatte, unter Zuhilfenahme einer selbstangefertigten Kunststoff Adapterplatte, war Ruhe. Dieses Klappern war schwer zu lokalisieren.
Im Stand ist der Ständer meistens ausgeklappt.

Sporti

Punkt wurde in Liste übernommen - Dieter
Meine neue Webseite: http://fambalser.wix.com/balser
Am liebsten sind mir die Leute, die keine Ahnung haben und trotzdem die Klappe halten.

Benutzeravatar
tnt-dennis
Beiträge: 1260
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2008, 07:41
Wohnort: Titz

Re: Rappelstellen - Quellen unliebsamer Geräusche

Beitrag von tnt-dennis » Donnerstag 19. März 2009, 09:47

Ich hatte ein Rasseln im Motorbereich.
Dieses kam von der Feder des Seilzugstarters.
Ich habe damals die Feder einfach mit Fett gebändigt.

Gruß
Dennis

Punkt wurde in Liste übernommen - Dieter

Benutzeravatar
Dieter-K
Beiträge: 4798
Registriert: Freitag 17. Oktober 2008, 22:26
Wohnort: Gelsenkirchen, Ruhrgebiet

Re: Rappelstellen - Quellen unliebsamer Geräusche

Beitrag von Dieter-K » Freitag 20. März 2009, 23:13

Habe gerade das Endröhrchen, das am Stützrohr des Auspuffs scheppernde Geräusche erzeugt, in die Liste aufgenommen.
Dieter

Benutzeravatar
tnt-dennis
Beiträge: 1260
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2008, 07:41
Wohnort: Titz

Re: Rappelstellen - Quellen unliebsamer Geräusche

Beitrag von tnt-dennis » Montag 19. September 2011, 15:08

An meiner Spartamet hatte ich bei 3200 bis 3300 U/min ein fieses Zwitschern.
comp_CIMG1210.jpg
Behoben durch unterlegen eines PE-Streifens
Mein AXA Schloss hat bei 6400 bis 6600 U/min gerappelt.
Erstmal durch Schrumpfschlauch auf dem gehärteten Bolzen behoben. Endlösung wird noch gesucht.

Gruß
Dennis

Saarlouier
Beiträge: 23
Registriert: Donnerstag 30. Juli 2020, 21:27
Wohnort: Saarland

Re: Rappelstellen - Quellen unliebsamer Geräusche

Beitrag von Saarlouier » Montag 24. August 2020, 18:42

Hallo
Mein Motor rappelte, wie Sau dachte, innen ist irgendwas ausgeschlagen / zu viel spiel.
Nach kompletter Motor Zerlegung und zusammen setzen. Geräusche immer noch da.
Mit einem Metallstab am Ohr den Motor abgehorcht und siehe da es war der Auspuff.
Innen Lochblech lose. Siehe Bilder.
Hinten 4 Löcher gebohrt 8er Gewindestab reingedrückt und mit drück fest geschweißt vorne auch mit einem Metallstück verschweißt Deckel darauf geschweißt und siehe da kein rappeln mehr *THUMBS UP*
Dateianhänge
3.JPG
2.JPG
1.JPG

Moppel57
Beiträge: 1073
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 17:36

Re: Rappelstellen - Quellen unliebsamer Geräusche

Beitrag von Moppel57 » Montag 31. August 2020, 16:56

Auch nicht schlecht...und jetzt schon zweimal beobachtet.
Es rappelt aus dem Akkukasten allerdings ist kein Akku drin da umgebaut auf Handstart. Es ist die Platine die
da unschöne Geräusche abgibt. Nicht bei jeder Drehzahl.. Abhilfe hat ein ausstopfen mit Schaumgummi gebracht. Gr. Moppel57
Wer ist schon so wie ich.................................sein sollte!!!

Antworten