Wie Überwintert Ihr Eure Akkus

E-Bike, Pedelec, Elektrofahrrad

Wie Überwintert Ihr Eure Akkus

Beitragvon DiDi » Samstag 28. Januar 2017, 21:09

Gibt es andere Erfahrungen der Akkulagerung ,
und mit welchem Erfolg .
Gruss DiDi
Für den inneren Schweinehund gibt es eine Erklärung aus der Evolution ; er muss uns zugelaufen sein .
DiDi
 
Beiträge: 2015
Registriert: Montag 20. Oktober 2008, 19:27
Wohnort: 42 Remscheid

Re: Wie Überwintert Ihr Eure Akkus

Beitragvon Dieter-K » Montag 20. Februar 2017, 00:41

Lieber Didi,

die Modellflieger sind nach meiner Kenntnis viel weiter als die Pedelecfahrer.
Letztere meinen allzu oft, der Akku sei so ein Teil, das einfach die versprochenen Zyklen über funktioniere.

Mein letzter Stand als Modellflieger:
- kühl und trocken lagern im halb entladenen Zustand

sonstige Akkubehandlung (Lithium-Polymer-Akkus):
- nie unter die Nennspannung leer fahren,
- nie im warmen Zustand (nach heftiger Benutzung) aufladen
- nicht unter Temperaturen von 15°C laden
- nicht 100% vollgeladen über Nacht stehen lassen, besser kurz vor der Benutzung vollladen
- oft und viel benutzen bringt mehr Zyklen als schonen
- längere Lagerung kühl und trocken in halb entladenem Zustand

Dieter
Benutzeravatar
Dieter-K
 
Beiträge: 4653
Registriert: Freitag 17. Oktober 2008, 22:26
Wohnort: Gelsenkirchen, Ruhrgebiet

Re: Wie Überwintert Ihr Eure Akkus

Beitragvon yoekio » Montag 20. Februar 2017, 11:47

Früher, mit dem Motor hatte ich ein "druppel lader ". Dass war sehr gut. *THUMBS UP* Keine schwache Batterie im Frühling. Nun weis ich nicht ob das auch geht mit ein E bike.

https://www.conrad.nl/nl/informatie-tip ... lader.html

Wat is een druppellader en hoe werkt het?


Een druppellader is een slimme acculader, in feite de Tekkie onder de acculaders. In plaats van continu je accu op 100% te houden, ‘speelt’ een druppellader met je accu. Is de accu op 100% dan stopt het laadproces. Is de capaciteit afgezakt tot bijvoorbeeld 95% dan begint het laadproces weer. Met deze manier van laden word je accu nooit “lui” doordat deze constant aan het op- en ontladen is.

Zie het als de dynamo van je auto. Deze laadt de accu op als je aan het rijden bent. Sta je stil of start je de motor dan ontlaadt de accu. Normaal gesproken gaat je accu op deze manier jaren mee, uitzonderingen daargelaten uiteraard. Een druppellader werkt dus op dezelfde manier en draagt bij aan de levensduur van de accu.

Het aansluiten van de druppellader is eenvoudig. Sluit de klassieke krokodillenklemmen aan op de accupolen, steek de stekker in het stopcontact en kies een laadmodus. Vervolgens kun je de lader de hele nacht, week, maand of zelfs permanent aangesloten laten zitten dankzij het speciale laadsysteem. Ideaal voor je bolide of motor waar je alleen in de zomer mee rijdt. Het kan zelfs zo zijn dat een druppellader je defecte accu weer in topconditie brengt middels laadmodi zoals reactiveren van diepontladen accu’s.
yoekio
 
Beiträge: 773
Registriert: Freitag 25. Januar 2013, 20:25

Re: Wie Überwintert Ihr Eure Akkus

Beitragvon Dieter-K » Montag 20. Februar 2017, 23:18

Die überall angebotenen Ladegeräte und Erhaltungslader (Druppellader) sind was für Bleiakkus z.B. in Autos oder Motorrädern.
Bei E-Bikes würde ich unbedingt abraten.

Dieter
Benutzeravatar
Dieter-K
 
Beiträge: 4653
Registriert: Freitag 17. Oktober 2008, 22:26
Wohnort: Gelsenkirchen, Ruhrgebiet

Re: Wie Überwintert Ihr Eure Akkus

Beitragvon DiDi » Dienstag 21. Februar 2017, 19:15

Aus Erfahrung mit E Bike Akkus kann ich noch nichts schreiben .
Aus dem Buch von Bionx Langzeit Lagerung
Es wird empfohlen dass Li-Mn Batterien zu Beginn der Langzeit Lagerung zu 70-80% geladen sind.
Temperatur am Lagerort 5°-25°C
Die optimale L Temperatur ist 20°C
Meiden Sie unbedingt eine Lagerung 45° und
höher
Lagern Sie Ihre Batterie nicht bei Temperaturen unter 5°C
Sauber und trockener Ort
extreme Temperatur Schwankungen vermeiden
verhindern sie Kondensation
Lassen Sie Ihre Batterie nie für eine längere Zeit
ungeladen (2 Monate oder mehr)
Für den inneren Schweinehund gibt es eine Erklärung aus der Evolution ; er muss uns zugelaufen sein .
DiDi
 
Beiträge: 2015
Registriert: Montag 20. Oktober 2008, 19:27
Wohnort: 42 Remscheid

Re: Wie Überwintert Ihr Eure Akkus

Beitragvon DiDi » Dienstag 21. Februar 2017, 19:31

Das Laden Ihres Akkus
Wir empfehlen den Akku nach jeder Fahrt aufzuladen (sobald Ihr Akku weniger als halbvoll ist)
Der Akku lädt bei 20°c am besten .Für eine höhere Effizienz lassen Sie also den Akku zuerst abkühlen und laden Sie diesen erst 30 Minuten nach dem letzten Gebrauch
Für den inneren Schweinehund gibt es eine Erklärung aus der Evolution ; er muss uns zugelaufen sein .
DiDi
 
Beiträge: 2015
Registriert: Montag 20. Oktober 2008, 19:27
Wohnort: 42 Remscheid

Re: Wie Überwintert Ihr Eure Akkus

Beitragvon DiDi » Dienstag 21. Februar 2017, 20:43

Von Erfahrung dem gebrauch meines Samsung S4 der auch mit einen Lithium Akku betrieben wird .
Das Gerät habe ich nun mehr als 2 Jahre im täglichen Gebrauch .Es wird im Prinzip ständig mehrmals am Tag aufgeladen wenn ich es zu Hause benutze oder genutzt habe . Unterwegs im Auto an dem Zigarettenanzünder mit 12v
das dauert etwas länqger funktioniert aber genauso .
Beim laden mit einem billigen Kabel vom Trödelmarkt gibt es Probleme bis zum entladen statt laden .
Beim verwenden des Original Ladekabel von Samsung es kostet mehr aber unbedingt zu empfehlen .
Anscheinend ist es stark ausschlaggebend, wie gut die Ladetechnik des Gerätes ist , und das darauf abgestimmte Zubehör verwendet wird .
Mit über die Lebensdauer des Akku entscheidet.

Wieder zum E Bike
dort wird das Zusammenspiel , passendes Ladegerät zum Akku als besonders wichtig hervor gehoben.
Anscheinend schadet ein ständiges benutzen und richtig laden einem Lithium Akku nicht , möglicherweise genau das Gegenteil .
Mein Akku ist aus 2009 und funktioniert nach meiner Einschätzung jetzt noch vollständig .
Ob es mit den wenigen Ladezyklen oder die richtige Benutzung und Lagerung des Erstbesitzers zutun hat , weiss ich nicht .
Wenn weitere Erfahrungen vorliegen dazu dann mehr .
Für den inneren Schweinehund gibt es eine Erklärung aus der Evolution ; er muss uns zugelaufen sein .
DiDi
 
Beiträge: 2015
Registriert: Montag 20. Oktober 2008, 19:27
Wohnort: 42 Remscheid

Re: Wie Überwintert Ihr Eure Akkus

Beitragvon yoekio » Dienstag 21. Februar 2017, 22:55

http://www.e-bikeinfo.de/

https://pedelec-ebike-forum.de/

http://elektrische-fiets.startpagina.nl/ < - Holländisch - > Elektrische Fiets Accu's

Accu revisie service
Accuwijzer
Accu Company
Accu revisie service
ANSS Fietsaccu's
Fietsaccu
Fietsaccuwinkel
Informatie over E-bike accu's -> https://www.elektrischefietsen.com/accessoires/accus/

De gemiddelde levensduur van een accu is drie jaar. Hou er rekening mee dat het bereik van een accu daarna echt aanzienlijk kan afnemen en schrijf elk jaar dus al een derde van het aanschafbedrag af op uw accu.

Die durchschnittliche Lebensdauer einer Batterie beträgt drei Jahre. Beachten Sie, dass der Bereich von einer Batterie dann wirklich signifikant verringern kann und schreiben jedes Jahr ein Drittel der Kaufbetrag ab an Ihrer Batterie.

Früher war da ein Geschäft. Dort habe ich immer neue Batterie fur der Saxonette herstellen lassen. Und die konnten damals auch der Batterie fon ein E bike uberholen. / Überholung.

Vielleicht gibt es ein Geschäft in Ihrer Nähe. Fragen können sie immer.( Freunde, bekannte, Familie, auf der arbeit, ect, ect ) So fand ich auch den Laden. Wir nennen es Networking. ( viele wissen mehr als einer )

Wenn ich im Sommer fahren gehe mit der Saxonette. Dann halte Ich bij verschieden Fahrradläden. Und dann ist es immer einer Nachfrage auf Saxonette teile. Wenn er nichts hat. Dann gibt es immer die Möglichkeit, er weiß jemand der was hat. - > networking < -
yoekio
 
Beiträge: 773
Registriert: Freitag 25. Januar 2013, 20:25

Re: Wie Überwintert Ihr Eure Akkus

Beitragvon yoekio » Donnerstag 23. Februar 2017, 11:36

Et was da zu

https://www.anwb.nl/fietsen/elektrische ... sche-fiets

Ich habe geiner E bike aber.......was ich gelezen habe ist dies.

Das, das Ladegerät ist wichtig. Is it a smart 1 oder ein normalen Ladegerät. Een accu moet regelmatig ontladen en weer opladen om gezond te blijven.( Eine Batterie zu entladen und laden regelmäßig um gesund zu bleiben ) Veel acculaders voeren dit proces automatisch uit; - >Viele Batterieladegeräte diesen Prozess automatisch durchführen

Was fur Batterie wird verwendet. - > Check altijd de gebruiksaanwijzing voor het bewaaradvies van jouw type accu. ( Überprüfen Sie immer das Handbuch für die Erhaltung Rat Ihres Batterietyp )

Manche sprechen von einem Dauer von 3 Jahren. Und manche sprechen von einem Leben dauer von 6 Jahren. Ich persönlich denke, es zu tun hat, mit Ladezyklen und Verwendung. Und welches Batterie wird verwendet.
yoekio
 
Beiträge: 773
Registriert: Freitag 25. Januar 2013, 20:25

Re: Wie Überwintert Ihr Eure Akkus

Beitragvon didiwagener » Donnerstag 23. Februar 2017, 18:08

Manche sprechen von einem Dauer von 3 Jahren. Und manche sprechen von einem Leben dauer von 6 Jahren. Ich persönlich denke, es zu tun hat, mit Ladezyklen und Verwendung. Und welches Batterie wird verwendet.

Und ich glaube mal dass da von Allem ein bisserl was Wahrheit dran ist. Nimmst du auch ein qualitativ gutes Teil (Batterie , Auto,Waschmaschine oder Anderes )kannst du mit einer kurzen ,langen oder noch längeren Lauf/Lebenszeit rechnen .Wenn Glück dann gut und wenn kurz nach der Garantie kaputt dann schlecht.
Speziell die Lebensdauer der Batterie ist natürlich stark abhängig vom Gebrauch und auch Einhaltung der Bedingungsanleitung . Wer denn so pingelig ist und die Ratschläge/Vorschriften der Gebrauchsanweisung penibel einhält dürfte dann auch gegenüber einem nachlässig handelndem Benutzer mit einer längeren Lebensdauer der Batterie rechnen. Lebensdauer heißt bei Batterie aber noch lange nicht dass die Leistung nach z.b. 6 Jahren noch so besonders gut ist.Leben tut die dann zwar noch aber - Leistung haben....? Mit 20 war dein „Akku" doch bestimmt auch noch voll und du konntest über Zäune und Hecken springen :smile: aber - Heute....? Genaueres zu Leistung/Kapazität werden da bestimmt einige gut/besser informierte Leutchen zu sagen wissen .Ich schätze mal : Nach 4 „normalen" Jahren wird der Leistungs/Kapazitätsverlust merkbar werden .
Nicht schlecht machen aber - Wenn da auch mal die Autofahrenden mit Batterieantrieb an Kapazitäts/Reichweitenverminderung und Lebensdauer und dann Teuer :sad: dran denken......? Na ja : Der NRW- Umweltminister der sich einen Tesla für 110.340 Euro genehmigt hat braucht sich über neue Batterie und Teuer ja wohl keine Sorge machen....

Gruß Dietmar
„Es wird geliebt der Verrat,aber nicht der Verräter.“
didiwagener
 
Beiträge: 747
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 21:27
Wohnort: 46147 Oberhausen


Zurück zu Fahrräder mit Elektromotor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast