Umrüstung von Pedelec auf E-Bike?

E-Bike, Pedelec, Elektrofahrrad
Antworten
Benutzeravatar
DomZurHeide
Beiträge: 1821
Registriert: Montag 20. Oktober 2008, 19:00
Wohnort: 45739 Oer

Umrüstung von Pedelec auf E-Bike?

Beitrag von DomZurHeide » Sonntag 10. Juli 2016, 12:34

Ich habe da eine "blöde" Frage:

Gibt es schon Umrüstsätze von Pedelecs, dass sie auch wie E-Bikes ohne Mittreten benutzt werden können?

dom
Denken zu können unterscheidet uns von anderen Organismen. Also lasst uns unterscheiden!

Jörg
Beiträge: 890
Registriert: Mittwoch 29. Oktober 2008, 21:51

Re: Umrüstung von Pedelec auf E-Bike?

Beitrag von Jörg » Montag 11. Juli 2016, 08:47

...läßt sich da nichts manipulieren ? Ich denke da kann doch ein Sensor ausgetrickst werden ...oder ?

HiMo
Beiträge: 1203
Registriert: Sonntag 23. März 2014, 17:49

Re: Umrüstung von Pedelec auf E-Bike?

Beitrag von HiMo » Montag 11. Juli 2016, 11:17

Hi Dom ,

. . . bestimmt gibt es sowas , für Leute von 60 Kg Körpergewicht.
Aber Personen mit 130 Kg , 20 Kg Fahrrad und ne Zigarrenkiste Akku - wie weit soll der Akku reichen ?
Denke evtl. zum Bäcker um die Ecke , oder am Campingplatz zum Toilettenhäusken.
Weiter würde ich nicht schätzen - dann müßtest Du schon einen Elektroroller nehmen
der einen 25-30Kg Akku hat.
mfg Hans Günter

didiwagener
Beiträge: 774
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 21:27
Wohnort: 46147 Oberhausen

Re: Umrüstung von Pedelec auf E-Bike?

Beitrag von didiwagener » Montag 11. Juli 2016, 12:46

http://www.ebay.de/itm/Daumen-Gasregler ... SwbYZXeMlB
oder
http://www.ebay.de/itm/Daumengas-Gasgri ... 2301949709
oder
http://www.ebay.de/itm/Daumengas-Gasgri ... 2301949709
oder
http://www.ebay.de/itm/Drehgasgriff-Gas ... SwzJ5XXsqM
oder,oder,oder......
Aber auch wie HG schon schreibt: Wenn z.B. ein 10Ah-Akku verwendet wird, erhöhtes Gewicht transportiert wird und nur mit reiner Motorunterstützung gefahren wird , dann sollte die Erwartung an gefahrene Kilometer nicht zu hoch sein. Aber - so ca. 18Km Fahrstrecke werden wohl unter diesen Bedingungen doch schon möglich sein.

Gruß Dietmar
„Es wird geliebt der Verrat,aber nicht der Verräter.“

Benutzeravatar
DomZurHeide
Beiträge: 1821
Registriert: Montag 20. Oktober 2008, 19:00
Wohnort: 45739 Oer

Re: Umrüstung von Pedelec auf E-Bike?

Beitrag von DomZurHeide » Montag 11. Juli 2016, 18:16

HiMo hat geschrieben:Hi Dom ,
. . . bestimmt gibt es sowas , für Leute von 60 Kg Körpergewicht.
Aber Personen mit 130 Kg , 20 Kg Fahrrad und ne Zigarrenkiste Akku - wie weit soll der Akku reichen ?
Denke evtl. zum Bäcker um die Ecke , oder am Campingplatz zum Toilettenhäusken.
Weiter würde ich nicht schätzen - dann müßtest Du schon einen Elektroroller nehmen
der einen 25-30Kg Akku hat.
Boah ey, du HiMo! :wink:

Das war mal voll unter der Gürtellinie.
Ich habe noch nicht einmal die 120 kg Grenze geknackt, so wie du als dein Normalgewicht ! :klugscheiss:

Ich brauche keine 20 km, dann bin ich aus dem Wald zur Großstadt (nicht so ein Kaff, wo du haust) und zurück! *JOKINGLY*

Aber Spaß bei Seite. Du glaubst doch nciht, dass ich ohne Grund meine "Föppis" verkauft habe.
Ich mag eben keine Helme....

Ich sende dir einen lieben Gruß in die Pampa ! 8-) O-) @}->--

dom
Denken zu können unterscheidet uns von anderen Organismen. Also lasst uns unterscheiden!

Benutzeravatar
DomZurHeide
Beiträge: 1821
Registriert: Montag 20. Oktober 2008, 19:00
Wohnort: 45739 Oer

Re: Umrüstung von Pedelec auf E-Bike?

Beitrag von DomZurHeide » Montag 11. Juli 2016, 18:24

didiwagener hat geschrieben: Aber auch wie HG schon schreibt: Wenn z.B. ein 10Ah-Akku verwendet wird, erhöhtes Gewicht transportiert wird und nur mit reiner Motorunterstützung gefahren wird , dann sollte die Erwartung an gefahrene Kilometer nicht zu hoch sein. Aber - so ca. 18Km Fahrstrecke werden wohl unter diesen Bedingungen doch schon möglich sein.
Gruß Dietmar
Danke Dietmar!
:handshake:

Ich schaue es mir mal an. So ein e-Bike ist für mich wirklich nicht die erste Wahl. Aber eine Saxonette, die leicht anspringt, die habe ich noch nie gesehen. Und ich kann nun mal nicht mehr eine Saxonette anziehen. Die Schultern machen nicht mehr mit....
Denken zu können unterscheidet uns von anderen Organismen. Also lasst uns unterscheiden!

HiMo
Beiträge: 1203
Registriert: Sonntag 23. März 2014, 17:49

Re: Umrüstung von Pedelec auf E-Bike?

Beitrag von HiMo » Montag 11. Juli 2016, 19:37

Hi Dom ,

Ob ein Anlasser helfen würde ? :redface:
Hab ich schon mal gesehen an der Saxonette :stop:

(. . . ich glaub du hast Sehnsucht nach den verölten Pfoten und dem Zweitaktgeruch *JOKINGLY* )
mfg Hans Günter

Benutzeravatar
DomZurHeide
Beiträge: 1821
Registriert: Montag 20. Oktober 2008, 19:00
Wohnort: 45739 Oer

Re: Umrüstung von Pedelec auf E-Bike?

Beitrag von DomZurHeide » Montag 11. Juli 2016, 22:20

HiMo hat geschrieben:Hi Dom ,
Ob ein Anlasser helfen würde ? :redface:
Hab ich schon mal gesehen an der Saxonette :stop:
(. . . ich glaub du hast Sehnsucht nach den verölten Pfoten und dem Zweitaktgeruch *JOKINGLY* )
Ja, du hast Recht. Mir fehlen meine Föppis!
Aber Zweitakter müssen laufen. Und beim Eddi sind sie in guten Händen.

Meine Föppis sprangen seltenst mit Anlasser an.

Du kennst sie ja sehr gut! *THUMBS UP*

dom
Denken zu können unterscheidet uns von anderen Organismen. Also lasst uns unterscheiden!

didiwagener
Beiträge: 774
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 21:27
Wohnort: 46147 Oberhausen

Re: Umrüstung von Pedelec auf E-Bike?

Beitrag von didiwagener » Montag 11. Juli 2016, 22:21

Weiß nicht wie es mit Deiner Gesundheit bestellt ist,Dom. Wenn Deine Knie aber noch einigermaßen den Dienst mitmachen und Du gerne noch ein fahrradähnliches Zweirad fahren möchtest dann ist ein Pedelec bestimmt keine schlechte Wahl. Im höchsten Unterstützungsgrad gefahren brauchst Du da kaum Kraft zur flotten Fahrt aufwenden und wirst mit einem 10Ah Akku Strecken so um die 30-40 Km bewältigen. Meine Erfahrung.....! Die Variante Pedelec mit Daumen - oder Handgas (dann aber nicht mehr Gesetzeskonform) kannst Du natürlich auch wählen .

Gruß Dietmar
„Es wird geliebt der Verrat,aber nicht der Verräter.“

Antworten