es mus nicht immer Kaviar sein.

E-Bike, Pedelec, Elektrofahrrad

Re: es mus nicht immer Kaviar sein.

Beitragvon Dieter-K » Dienstag 19. Januar 2016, 02:39

Lieber Urban,

schön, dass du diesem Jahr im Hinblick auf Zweiräder optimistisch entgegen siehst. Mit deiner neuen Honda würde ich das auch. Mit einem Pedelec eher nicht, solange ich deine Knie hätte.

Elke und Tim haben sich eigenmächtig im letzten Jahr Klapp-Pedelecs gekauft.
Gefahren sind sie damit zwei mal. Ich mit meiner Saxonette dagegen bestimmt 20 mal.
Okay, das heißt nix - Dieter
Benutzeravatar
Dieter-K
 
Beiträge: 4653
Registriert: Freitag 17. Oktober 2008, 22:26
Wohnort: Gelsenkirchen, Ruhrgebiet

Re: es mus nicht immer Kaviar sein.

Beitragvon Sporti » Dienstag 19. Januar 2016, 07:34

Gefahren sind sie damit zwei mal. Ich mit meiner Saxonette dagegen bestimmt 20 mal.
Okay, das heißt nix - Dieter

Doch, das heißt was...


Sporti
Meine neue Webseite: http://fambalser.wix.com/balser
Am liebsten sind mir die Leute, die keine Ahnung haben und trotzdem die Klappe halten.
Benutzeravatar
Sporti
Site Admin
 
Beiträge: 4146
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 23:30
Wohnort: 42477 Radevormwald

Re: es mus nicht immer Kaviar sein.

Beitragvon Urban » Dienstag 19. Januar 2016, 13:00

Bewegung tut den Knien aber gut, und da man wegen der Unterstützung nicht soviel Druck braucht schadet es den Knien nicht sondern stärkt Muskeln und Bänder und fördert die Körpereigenen Gelenkschmierstoffe.
Ich gebe zu das ich auf normales Fahrradfahren keinerlei Lust habe, aber mit dem Pedelec macht das schon Spaß und nach Ablauf der Garantie wird auch die Software
Des Elektromotors dahingehend verändert das er am Berg mehr Unterstützung leistet und eine weitere Fahrstufe kommt auch noch dazu.
Da der Motor eigentlich mehr leistet (350W) und nur durch die Software auf 250 W reduziert wurde, wäre da noch viel mehr drin als ich vorhabe , das ginge aber
Dann zu sehr auf die Kosten der Reichweite.
herzliche Zweiradgrüße
Urban


alle eingefügten Fotos oder Cliparts sind frei von Rechten Dritter
Saxonetten Forumstreffen Wehlingsheide 2009.und 2010.und Enschede 2011...2012 ,Greven 2013 und 2014 ,2016
Benutzeravatar
Urban
 
Beiträge: 2468
Registriert: Montag 20. Oktober 2008, 21:06
Wohnort: Titz

Re: es mus nicht immer Kaviar sein.

Beitragvon Urban » Montag 18. Juli 2016, 14:23

So heute habe ich die 400 km geknackt , dafür habe ich mit der Saxonette 6 Jahre gebraucht.
Mittlerweile hält ein Akku bei mir knapp 30 km, wobei ich ab ca 27km mit reduzierter Leistung fahren muß.
Berghoch schaltet der fast leere Akku aber ab.
Da ich ja immer einen zweiten Akku dabei habe ist meine Reichweite ca . echte 50 bis 60 km, da mir aber ab ca 30 km sowieso der Ars.. kräftig schmerzt betragen meine Touren meist nur 20-30 km.
Das Elektroradeln tut meinen Knien gut und ein wenig Kondition baut man auch noch auf.
Bis jetzt bereue ich meine Entscheidung noch nicht.
Da Lucy in unserem Urlaub insgesamt 2 Augenoperation hat , fahren wir nicht weg und so mache ich bestimmt noch das ein oder andere Tourchen .
Nächstes Wochenende geht's erstmal zum Motorradtreffen an den Edersee.
herzliche Zweiradgrüße
Urban


alle eingefügten Fotos oder Cliparts sind frei von Rechten Dritter
Saxonetten Forumstreffen Wehlingsheide 2009.und 2010.und Enschede 2011...2012 ,Greven 2013 und 2014 ,2016
Benutzeravatar
Urban
 
Beiträge: 2468
Registriert: Montag 20. Oktober 2008, 21:06
Wohnort: Titz

Re: es mus nicht immer Kaviar sein.

Beitragvon Sporti » Montag 18. Juli 2016, 14:45

Ederseetreffen, da waren wir letzten Monat.
Sporti
Meine neue Webseite: http://fambalser.wix.com/balser
Am liebsten sind mir die Leute, die keine Ahnung haben und trotzdem die Klappe halten.
Benutzeravatar
Sporti
Site Admin
 
Beiträge: 4146
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 23:30
Wohnort: 42477 Radevormwald

Re: es mus nicht immer Kaviar sein.

Beitragvon Urban » Montag 18. Juli 2016, 15:04

Ja ist beliebt da für Moppett Treffen
herzliche Zweiradgrüße
Urban


alle eingefügten Fotos oder Cliparts sind frei von Rechten Dritter
Saxonetten Forumstreffen Wehlingsheide 2009.und 2010.und Enschede 2011...2012 ,Greven 2013 und 2014 ,2016
Benutzeravatar
Urban
 
Beiträge: 2468
Registriert: Montag 20. Oktober 2008, 21:06
Wohnort: Titz

Re: es mus nicht immer Kaviar sein.

Beitragvon Urban » Dienstag 8. August 2017, 22:21

Da ich nun ja Rentner bin fahre ich ca 3x die Woche so 20-30 km mit dem Pedelec. ich merke das mir das trotz Vorhofflimmern und Herzrythmusstörung gut tut und meine katastrophale Kondition sich schon verbessert hat.
Heute hab ich für 20km trotz Gegenwind nur eine knappe Stunde gebraucht.
Mittlerweile hält mein Akku auf höchster Stufe knapp 30km und nur sehr selten muß ich meinen Reserveakku einschieben.
Bin dieses Jahr schon etliche Motorradtreffen angefahren und in 10 Tagen geht es nach Oberwiesenthal. Kurz danach ist ein Treffen Bootcamp mit Überlebenstraining und direkt danach ein interessantes Treffen in Hessen.
Auch im Oktober gibt es noch einige Touren.Die voraussichtlich letzte im November
herzliche Zweiradgrüße
Urban


alle eingefügten Fotos oder Cliparts sind frei von Rechten Dritter
Saxonetten Forumstreffen Wehlingsheide 2009.und 2010.und Enschede 2011...2012 ,Greven 2013 und 2014 ,2016
Benutzeravatar
Urban
 
Beiträge: 2468
Registriert: Montag 20. Oktober 2008, 21:06
Wohnort: Titz

Re: es mus nicht immer Kaviar sein.

Beitragvon Urban » Dienstag 15. August 2017, 18:53

Heute habe ich die 800km geknackt , fast jedesmal verkürze ich die Zeit für eine 20km Runde, heute brauchte ich 52 Minuten.
herzliche Zweiradgrüße
Urban


alle eingefügten Fotos oder Cliparts sind frei von Rechten Dritter
Saxonetten Forumstreffen Wehlingsheide 2009.und 2010.und Enschede 2011...2012 ,Greven 2013 und 2014 ,2016
Benutzeravatar
Urban
 
Beiträge: 2468
Registriert: Montag 20. Oktober 2008, 21:06
Wohnort: Titz

Re: es mus nicht immer Kaviar sein.

Beitragvon DiDi » Sonntag 8. Oktober 2017, 17:34

Hallo Urban
ein Bekannter hatte mich gebeten da er mein Rad gesehen hat , ihm doch auch ein E Bike zu suchen seine Preisvorstellung bewegt sich zur Zeit bei 300-500€ .

Meine Frage an Dich wie bist Du bisher mit Deinem Prophete Rad zufrieden , läuft noch alles ohne Probleme .

Meine Frage mit dem Hintergrund , ich würde Ihm lieber empfehlen noch etwas drauf zu sparen , und dann ein neues Prophete z.b. das
aktuelle Navigator 7.6 zu nehmen mit dem Heckmotor und dem Akku über der Trettkurbel .
Hatte allerdings auch gelesen das bei jemandem
der es hat nach 6 Wochen am Motor Geräusche auftraten , da weiss ich nicht wie das dann von Prophete Garantie mäßig gelöst wird .

Wäre schön wenn Du etwas berichten könntest
Gruß DiDi
Für den inneren Schweinehund gibt es eine Erklärung aus der Evolution ; er muss uns zugelaufen sein .
DiDi
 
Beiträge: 2000
Registriert: Montag 20. Oktober 2008, 19:27
Wohnort: 42 Remscheid

Vorherige

Zurück zu Fahrräder mit Elektromotor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste