Saxonette Motortemperatur ,CDI

Saxonette, Spartamet und andere
LongLong
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 13. November 2019, 20:31
Wohnort: 23879 Mölln

Saxonette Motortemperatur ,CDI

Beitrag von LongLong » Mittwoch 13. November 2019, 20:52

D2A27C18-CDB0-497C-8555-17AAE346B136.jpeg
Hallo ich heiße Sven und habe von meinem Vater eine Saxonette bekommen. Nach Reinigung des Bing Vergaser 42HD und neuer Kerze läuft diese mit 1:70 wieder.
Kompression 9 Bar Warm
Ich bin heute gefahren und habe anschließend am Kopf ca 109-118 c gemessen. Ist das in Ordnung ?
Dann wäre es schön wenn sie sauber ausdrehen würde. Was kann ich da machen ?
Was meint ihr ?
Habe diese CDI gefunden. Ist das was? Muss dazu auch das Polrad eingestellt werden?

https://saxonette-spartamet-hilfe.hpage ... nette.html

Lg
Sven
Lg
Sven

Timo
Beiträge: 933
Registriert: Samstag 17. Januar 2009, 18:18
Wohnort: Nds-Westf-Nl

Re: Saxonette Motortemperatur ,CDI

Beitrag von Timo » Mittwoch 13. November 2019, 21:24

Hallo Sven.
Erst einmal herzlich Willkommen. :welcome:
Das Geld für den Kauf kannst du dir sparen denn es gibt andere kostenlose Lösungen.
Gib mal hier unter " Suche" Loch ins Blaue ein. :wink: Aber auf eigene Gefahr ]:-> ohne Garantie.

Timo

LongLong
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 13. November 2019, 20:31
Wohnort: 23879 Mölln

Re: Saxonette Motortemperatur ,CDI

Beitrag von LongLong » Mittwoch 13. November 2019, 21:26

Danke Timo das schaue ich mir mal an. Hmm bin ich blöd ? Ich finde den Thread nicht .
Wichtig wäre mal zu wissen wie es mit den 108-118 c am Zylinder aussieht normal oder net
Lg
Sven

zitteraal
Beiträge: 14
Registriert: Freitag 14. September 2018, 15:37

Re: Saxonette Motortemperatur ,CDI

Beitrag von zitteraal » Mittwoch 13. November 2019, 22:31

Oder eine Zündspule die ohne CDI auskommt.
Gruß Ralf

Benutzeravatar
Claus
Beiträge: 2260
Registriert: Montag 20. Oktober 2008, 23:34
Wohnort: Hannover

Re: Saxonette Motortemperatur ,CDI

Beitrag von Claus » Mittwoch 13. November 2019, 23:08

@Timo,@Sven :smile: ,

unter "Loch ins Blaue" ist der Fred nicht mehr zu finden,steht jetzt im Grundwissen:
http://www.motorfahrrad.eu/viewtopic.php?f=2&t=7006 und
http://www.motorfahrrad.eu/viewtopic.php?f=2&t=6121

Sven,Motortemp. ist völlig ok.
@Ralf:modulfreie CDI ist auch ne Preisfrage.Ausserdem lass sich unseren Newby erstmal einarbeiten,musst nicht gleich in den hinteren Ecken des Nähkästchens kramen :mcgreen:


Gruss Claus
Wenn Du tot bist, dann weißt Du nicht dass Du tot bist, das wissen nur die Anderen. Genauso verhält es sich wenn Du blöd bist.

LongLong
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 13. November 2019, 20:31
Wohnort: 23879 Mölln

Re: Saxonette Motortemperatur ,CDI

Beitrag von LongLong » Donnerstag 14. November 2019, 08:53

Moin danke Claus.
Mal sehen ob ich mir das berühmte Loch bohre oder eine fertige nehme.
Spiele auch mit dem Gedanken den kompletten Motor überarbeiten zu lassen.
Nur wenn ich mich dazu entscheide müsste ich erstmal jemanden finden der so etwas im Auftrag macht,
Angepeilt wäre so 30-36 km/h . Das ganze sollte auch haltbar sein.Würde dann den Arbeitsweg 6 km Am Tag damit beschreiten :razz:
Lg
Sven

Benutzeravatar
Sporti
Site Admin
Beiträge: 4387
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 23:30
Wohnort: 42477 Radevormwald
Kontaktdaten:

Re: Saxonette Motortemperatur ,CDI

Beitrag von Sporti » Donnerstag 14. November 2019, 16:22

Hallo Swen,

Mach ersteinmal, das Deine Saxonette gut fährt und bau eine offene CDI ein.
Mit D-Getriebe solltest Du auch nicht schneller als 30 km/h fahren können darüber geht es an die Haltbarkeit und mach auch nicht unbedingt Spass.
Dann sollte man auch an dbessere Bremsen denken.
An Deiner Stelle würde ich mir das Wissen selber nach und nach aneignen und selber basteln. Es gibt genug Filme auf Youtube dazu.
Wenn du dazu nicht in der Lage sein willst, rate ich Dir zum Wechsel auf ein Pedelec.
Als Saxonettenfahrer musst Du alles reparieren können, sonst bist Du verloren.
Händler , die Saxonetten reparieren , gibt es kaum noch.
Nich jeder, der im Auftag arbeitet ist serös, da hat man dann nur noch mehr Ärger. Meide den aus Dülmen.

MfG.
M.Balser
Meine neue Webseite: http://fambalser.wix.com/balser
Am liebsten sind mir die Leute, die keine Ahnung haben und trotzdem die Klappe halten.

LongLong
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 13. November 2019, 20:31
Wohnort: 23879 Mölln

Re: Saxonette Motortemperatur ,CDI

Beitrag von LongLong » Donnerstag 14. November 2019, 17:53

Hallo sporti , danke für deine wahren Worte. Sie ist Bj 96 und ich werde erst mal eine CDI offen ausprobieren. Ansonsten scheint der Motor nicht viel gelaufen zu haben. Sieht fast aus wie neu und alle Schrauben sehen aus als wenn der Motor noch nicht auseinander war. Die ZK wird auch noch die erste gewesen sein. Auf dem Motor stehe Sachs 301a . Also gehe ich von einem 301 Motor aus ? Innen steht 499 hmmm
Welchen Luftfilter sollte ich nicht verbauen ? Die mit dem TT als Aufschrift.
Hat evtl jemand eine offene CDI abzugeben ?
Besteht die Möglichkeit das Getriebeöl zu wechseln. Es wurde bis zum Rand der Verschraubung gefüllt.
Sonst werde ich mir die von wolle bestellen.
Lg
Sven

LongLong
Beiträge: 9
Registriert: Mittwoch 13. November 2019, 20:31
Wohnort: 23879 Mölln

Re: Saxonette Motortemperatur ,CDI

Beitrag von LongLong » Samstag 16. November 2019, 13:31

Moin so Loch gebohrt.
Wenn der Regen nachlässt kommt die Probefahrt .

Bild
Lg
Sven

Benutzeravatar
Dampframme
Beiträge: 2484
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2008, 21:54

Re: Saxonette Motortemperatur ,CDI

Beitrag von Dampframme » Samstag 16. November 2019, 15:29

=-O :'( oh weia…., ich glaube das ist die falsche stelle.

Antworten