Wartungsfragen zum letzten Saxonettemodell

Saxonette, Spartamet und andere

Re: Wartungsfragen zum letzten Saxonettemodell

Beitragvon 30cc » Montag 9. Juli 2018, 06:35

Hallo Hans-Günter,

Hi Stephan , Auch zur Bremse gibt es viele gute Infos - Nur einmal Suchfunktion der Forum nutzen


irgendwie war ´mir auch so, als hättest Du hier eine Anleitung gepostet, die sich aber irgendwie wieder verdünnisiert :| hat. Das sah spannend aus und die passende Gabel habe ich ja bereits drin.

Ich hatte allerdings erst an eine zusätzliche Felgenbremse mit Bremshebel auf der linken Seite gedacht, aber dazu hatte mich Dieter schon auf die unpassenden Maße hingewiesen. Die Cantilever-Aufnahmen der 28er Gabel passen nicht zur 590er Felge. Also wird das wohl nichts mit Magura HS11 als Zweitbremse am Vorderrad.

Also wenn, dann Scheibenbremse. Hydraulisch wäre mir für den Moment aber zu viel Frickelei wegen dem Bremshebelumbau. Ich hatte da deswegen an eine mechanische Bremse gedacht, und zwar an eine Shimano BR-R517, die mit IS2000 m. E. an die Sattenaufnahme passen müsste. Mit der Schutzblechhalterung wäre dann zu gucken, aber orginialer Bremshebel und Zug sollten weiter benutzt werden können.

Originale Felge gibt es noch bei Brucker. Dazu ein Nabendynamo mit Scheibe. Hast Du dazu eine Empfehlung? Und gäbe es gegen eine machanische Bremse irgenwelche Bedenken? :smile:

Fragende Grüße,

Stephan
Benutzeravatar
30cc
 
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 21. Juni 2018, 17:15
Wohnort: Ostwestfalen/Lippe

Vorherige

Zurück zu Fahrräder mit Verbrennungsmotor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste