Kupplung

Saxonette, Spartamet und andere

Kupplung

Beitragvon didiwagener » Sonntag 10. Juni 2018, 13:05

kupplung.JPG

Leider fehlt mir die Erfahrung bei Fahrt mit einer Kupplung mit den Brüchen die auf dem Bild zu sehen sind . Ich möchte dann auch mal hier im Forum fragen ob man damit denn noch problemlos fahren kann bzw. wie sich denn solch Defekt im Fahrbetrieb bemerkbar macht ?
Die Frage daher dass ich mir einen Wiedereinbau Zw. Probieren sparen möchte und ich hoffe das mit solch Fehler schon Jemand Erfahrung hat(te).

Gruß Dietmar
„Es wird geliebt der Verrat,aber nicht der Verräter.“
didiwagener
 
Beiträge: 747
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 21:27
Wohnort: 46147 Oberhausen

Re: Kupplung

Beitragvon Moppel57 » Sonntag 10. Juni 2018, 15:50

Didi. Die ist schrott. Wie sieht denn die Glocke darüber aus? Muss doch ganz schön geruckelt haben. Wenn davon was rauskullert kannste das Gehäuse mit beerdigen. Oder schwarz lakieren und als Tuningmaschine verhökern. :ironie: Gr. Moppel57
Wer ist schon so wie ich.................................sein sollte!!!
Moppel57
 
Beiträge: 760
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 17:36

Re: Kupplung

Beitragvon didiwagener » Sonntag 10. Juni 2018, 20:32

Nix verkaufen oder noch fahren mit diesem Defekt und das mit dem Schrott ist schon richtig . Wollte/will nur was Spezielles wissen und : Knapp daneben, die Antwort auf die Frage :smile: .Aber wenn Du da schon nicht so richtig beantworten kannst..... :sad: :* Wird mir dann wohl nix anderes übrig bleiben als der Einbau um einen Erfahrungswert zu bekommen . Und wenn´s was zerdeppert...? Mag eh keinen 199er... *TIRED*
„Es wird geliebt der Verrat,aber nicht der Verräter.“
didiwagener
 
Beiträge: 747
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 21:27
Wohnort: 46147 Oberhausen

Re: Kupplung

Beitragvon Moppel57 » Sonntag 10. Juni 2018, 20:45

Das muss ich mir auf der Zunge zergehen lassen. Du willst also wissen wie sich das kaputte Teil im Betrieb anhört und was es für ein Fahrverhalten an den Tag legt. Und dafür opferst du mit großer Wahrscheinlichkeit alles andere. Naja nun denn. Kopfschüttelnde Grüße nach OB.
Wer ist schon so wie ich.................................sein sollte!!!
Moppel57
 
Beiträge: 760
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 17:36

Re: Kupplung

Beitragvon didiwagener » Sonntag 10. Juni 2018, 21:09

Mit einem Erfahrungswert bzw. einer Dir evtl. bekannten Geschehensschilderung könntest Du mich ja davon abhalten.... :wink: :smile:
Und nicht so dolle mit dem Kopf schütteln . Ne... :smile: !

Dietmar , der bekanntlicherweise einem Test nicht abgeneigt ist :smile:
„Es wird geliebt der Verrat,aber nicht der Verräter.“
didiwagener
 
Beiträge: 747
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 21:27
Wohnort: 46147 Oberhausen

Re: Kupplung

Beitragvon Moppel57 » Sonntag 10. Juni 2018, 21:20

Eine doppelt gebrochene hatte ich noch nicht. Einseitig schon. Leider war es auch ein Reparturmotor. Selber gefahren bin ich den mit den Schaden auch nicht. Die Kupplungswangen machen da doch was die wollen. Reinband raus, Feder defekt. Belagablösung verkannten blockieren usw. wird dabei rumkommen. Ich will gar nicht wissen wie sich das anhört. Gr. Udo
Wer ist schon so wie ich.................................sein sollte!!!
Moppel57
 
Beiträge: 760
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 17:36

Re: Kupplung

Beitragvon yoekio » Montag 11. Juni 2018, 09:44

Bin ein Befürworter, zuerst zu versuchen. Und dann urteilen. Aber………...

dass es ein Befestigung an der Kupplung / Kurbelwelle gibt. Hat offensichtlich einen Grund.

Das du jetzt ohne Befestigung fahren willst. Und fragt, was die Konsequenzen sein können.

Dass es Kräfte gibt, wenn die Kupplung greift. Scheint logisch für mich.

Diese Kräfte werden nicht mehr durch die Haken gestoppt. Und die volle Ladung kommt auf die Federn. Wenn die Feder bricht………….. Na ja, nicht gut.

Wenn ich ein kiste behalten wollte. Und nicht im Schrott ändern Wollte. Dann würde ich nicht damit fahren.

Ps

Ich habe Erfahrung mit 1 gebrochenem Kupplung. Du bemerkst nichts. Sie sehen es nur, wenn der Motor zerlegt wird. Und das passiert, wenn Sie ein kiste kaufen, das überholt wird. Des wegen eben das zum Beispiel Öl ausläuft.

Na ja Didi, das ist meine Erfahrung. Ich würde nicht mit einer doppelt gebrochenen Kupplung fahren. Die Frage ist nicht, ob es schief geht. Aber wann………..
yoekio
 
Beiträge: 773
Registriert: Freitag 25. Januar 2013, 20:25

Re: Kupplung

Beitragvon didiwagener » Montag 11. Juni 2018, 14:35

Auszug aus Yoekios Schreiben :

Ich habe Erfahrung mit 1 gebrochenem Kupplung. Du bemerkst nichts. Sie sehen es nur, wenn der Motor zerlegt wird. Und das passiert, wenn Sie ein kiste kaufen, das überholt wird. Des wegen eben das zum Beispiel Öl ausläuft.


Danke für die Weitergabe von dem Erfahrungswert, Yoekio *THUMBS UP* . Das hält mich von meinem Vorhaben ab und anscheinend bist Du hier so ziemlich mit der Einzige der von Fahren mit diesem Kupplungsdefekt berichten kann .
Bilder von solch Schaden hatte ich hier schon gesehen . Ein Hinweis dazu ob man den Defekt im Fahrbetrieb aber merken kann , der fehlte. Wollte ich dann selber ermitteln und : Brauche ich nun nicht mehr und nochmals ein Danke :handshake: an Dich dafür .

Gruß Dietmar
„Es wird geliebt der Verrat,aber nicht der Verräter.“
didiwagener
 
Beiträge: 747
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 21:27
Wohnort: 46147 Oberhausen

Re: Kupplung

Beitragvon yoekio » Montag 11. Juni 2018, 20:12

No problemo Diddi.

hatte früher einen Kollegen der auch an der kisten geshraubt hat. Wir telefonierten regelmäßig, wenn wir ein Problem mit den Maschinen hatten. Und die Lösung nicht wussten.Und so haben wir auch ein Gespräch darüber geführt. Kupplung und so.

Und er war dieselbe Meinung. Sie bemerken es nicht während der Fahrt. Und das ist das Schreckliche an diesem Versagen.

Wenn 1 kaputt ist dan geht es noch. Des wegen eben, ich habe Kupplung gesehen die waren völlig abgenutzt. Aber wenn der Haken gebrochen ist, weißt ich nicht.

Der Haken sorgt dafür, dass die Kupplung einen festen Punkt hat, den die Kurbelwelle mitnehmen kann. Wenn die Kupplung greift. Aber wenn 1 kaputt ist. Dann übernimmt der andere der arbeit. Und Sie werden wenig bis nichts bemerken. Vielleicht beim Beschleunigen. Aber das habe ich nicht bemerkt. ( Wir sprechen hier über ein Originale kiste. Und, bei uns gibt es keine Berge )

Aber wenn beide kaputt sind. Dann wird es gefährlich.

Außerdem habe ich nie verstanden, warum ein Haken abbricht. Metallermüdung ? Federspannung ?

Ps

Ich glaube nicht, dass ich der Einzige bin Diddi. Das ist das gleiche mit dem. Wir werden nicht mehr darüber reden :wink: :handshake:
yoekio
 
Beiträge: 773
Registriert: Freitag 25. Januar 2013, 20:25

Re: Kupplung

Beitragvon TomL » Dienstag 12. Juni 2018, 21:07

Hallo,

der Grund für diesen Defekt der Kupplung ist meiner Meinung nach der "Stick- Slip- Effekt". Der tritt auf, wenn die Kupplungsbeläge entweder nicht mehr vorhanden oder durch Überbelastung verglast sind. Dabei erfolgt der Kraftschluss zwischen Kurbelwelle und Kupplungsglocke eben ruckweise. Durch die erhebliche kinetische Energie der rotierenden Kurbelwelle brechen dann die Backen. Ist auch häufig der Grund für den Bruch der Wurmwelle. Also immer schön auf die Beläge achten...
Aber ich hab` ja sowieso keine Ahnung und halte dann lieber mal wieder die Klappe.

Viele Grüße
TomL
Der tagtägliche Gebrauch einer Saxonette kann durchaus bewusstseinserweiternde Folgen haben.
TomL
 
Beiträge: 217
Registriert: Freitag 27. Dezember 2013, 20:42
Wohnort: Remscheid

Nächste

Zurück zu Fahrräder mit Verbrennungsmotor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste