Sprudelndes Benzin in Schwimmerkammer

Saxonette, Spartamet und andere

Sprudelndes Benzin in Schwimmerkammer

Beitragvon Moppel57 » Donnerstag 7. Juni 2018, 18:58

Hallo Kollegen, irgendwie weis ich seit ein paar Tagen nicht mehr so richtig ob ich hier noch im (von einigen Mitgliedern) selbsternannten Premium oder Elite Forum bin oder in der Sesamstraße. Hake ich dann mal unter Spaß muss sein ab. Aber einen einzelnen zu Maßregeln was dann doch nicht geholfen hat finde ich total überzogen. Aussenstehende die das lesen nehmen dann doch eher http://www.hilfsmotor.eu. Und genau da hat ein Saxonette Kollege ein thread aufgemacht der vom dortigen Admin. beantwortet wurde. Aus meiner Sicht hat der Admin dort die Frage gar nicht verstanden. Es ging dort um Dampfbildung in der Schwimmerkammer bzw. Benzinschlauch, nach längerer Fahrt. Ja, und ein ähnliches Problem habe ich jetzt auch bei den heißen Temperaturen und längerer Fahrt. Der Spritt sprudel regelrecht in der Schwimmerkammer. Nachdem ich die nach unten Isoliert habe ist das ausgasen vorbei. Gegenstand ist ein 199 mit DD Getriebe normale Zündung Prüfrex blau und blauen offenen Modul und Bing Vergaser original mit 43er Düse. Noch zu erwähnen ist, dass ich einen meiner recycling Auspuffe darunter habe. Also ohne Isoliermasse. Das erklärt warum der heisser ist als andere. Jetzt ist es so das das Möp zwar gut läuft aber bei längerer Fahrt im Standgas ausgeht. Ja und wenn ich dann zu Schwimmerkammer runterschaue sehe ich Luft in der Kammer aber unterhalb des Schwimmers. Kann mir mal wer einen klapps geben warum das so ist. Gr. Moppel57
Zuletzt geändert von Moppel57 am Donnerstag 7. Juni 2018, 19:46, insgesamt 1-mal geändert.
Wer ist schon so wie ich.................................sein sollte!!!
Moppel57
 
Beiträge: 760
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 17:36

Re: Sprudelndes Benzin in Schwimmerkammer

Beitragvon HiMo » Donnerstag 7. Juni 2018, 19:44

Moppel57 hat geschrieben: . . . . . gekürzt >>>> Ja und wenn ich dann zu Schwimmerkammer runterschaue sehe ich Luft in der Kammer aber unterhalb des Schwimmers. Kann mir mal wer einen klapps geben warum das so ist. Gr. Moppel57


Hallo , mein Kopf tut sich schwer dran zu glauben das sich ein " SICHTBARES Luftposter" unter dem Schwimmer ansammelt.
Wäre gegen die Physik ! Vielmehr würde ich glauben das durch die hohen Temperaturen es im Tank und Vergaser
zu einer Destillation der Luft kommt und der Luft die Feuchtigkeit entzogen wird und Kondensat ( Wasser ) sich im Vergaser
absetzt und dann auch zu Leerlauf Problemen führt.
Probiere doch einmal aus , Demontiere Vergaser und untersuche Schwimmerkammer.
Das wäre meine Beurteilung zum aufgezeigten Problem. :stop:
mfg Hans Günter
HiMo
 
Beiträge: 1174
Registriert: Sonntag 23. März 2014, 17:49

Re: Sprudelndes Benzin in Schwimmerkammer

Beitragvon Moppel57 » Donnerstag 7. Juni 2018, 20:07

Zitat, Hallo , mein Kopf tut sich schwer dran zu glauben das sich ein " SICHTBARES Luftposter" unter dem Schwimmer ansammelt.
Wäre gegen die Physik ! Vielmehr würde ich glauben das durch die hohen Temperaturen es im Tank und Vergaser
Naja, wenn es einfach wäre hätte ich nicht diese Frage gestellt. Wasser kann gänzlich ausgeschlossen werden! Mit einem anderen Vergaser auch Bing allerdings mit größerer Düse verhielt sich das Teil ähnlich nur mit weniger Leistung. Aber Danke für deine schnelle Einschätzung. Gr. Moppel 57
Wer ist schon so wie ich.................................sein sollte!!!
Moppel57
 
Beiträge: 760
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 17:36

Re: Sprudelndes Benzin in Schwimmerkammer

Beitragvon Dieter-K » Donnerstag 7. Juni 2018, 20:40

Hallo Moppel57,

noch in den 1980ern sollte man den heiß gefahrenen Automotor nach einer supersportlichen Runde auf der Hausstrecke...
noch eine Minute im Leerlauf vor sich hin tuckern lassen.
Das sollte etwas zur Abkühlung des Motors beitragen und die Dampfblasenbildung im Kraftstoffsystem verhindern.

Und genau davon berichtest du.

Mit Kat und Einspritzanlage scheinen sich die Verhältnisse bei den Autos geändert zu haben. Ich lese seit Jahren nichts mehr über Dampfblasenbildung.

Habe gerade mal gegoogelt. Und richtig, das Thema wird nur noch in Oldtimerforen behandelt:
https://www.google.de/search?q=dampfbla ... e&ie=UTF-8

Grüße - Dieter
Benutzeravatar
Dieter-K
 
Beiträge: 4653
Registriert: Freitag 17. Oktober 2008, 22:26
Wohnort: Gelsenkirchen, Ruhrgebiet

Re: Sprudelndes Benzin in Schwimmerkammer

Beitragvon Moppel57 » Donnerstag 7. Juni 2018, 21:29

Danke dir Dieter für den Link. So im Hinterstübchen hatte ich es mir schon gedacht, dass die Hauptursache bei meinem recycling Puff zu suchen ist. Die Außentemperatur vom Auspuff normal zu dem ohne Isolierstoff scheint doch um einiges höher zu sein, werde ich mal wissbegieriger Weise austesten. Aber warum die Luftblase unter dem Schwimmer ist dazu konnte ich aus dem Link auch noch keine plausible Erklärung erlesen. Lg. Udo
Wer ist schon so wie ich.................................sein sollte!!!
Moppel57
 
Beiträge: 760
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 17:36

Re: Sprudelndes Benzin in Schwimmerkammer

Beitragvon HiMo » Donnerstag 7. Juni 2018, 21:29

Moppel57 hat geschrieben:Zitat, Hallo , mein Kopf tut sich schwer dran zu glauben das sich ein " SICHTBARES Luftposter" unter dem Schwimmer ansammelt.
Wäre gegen die Physik ! Vielmehr würde ich glauben das durch die hohen Temperaturen es im Tank und Vergaser
Naja, wenn es einfach wäre hätte ich nicht diese Frage gestellt. Wasser kann gänzlich ausgeschlossen werden! Mit einem anderen Vergaser auch Bing allerdings mit größerer Düse verhielt sich das Teil ähnlich nur mit weniger Leistung. Aber Danke für deine schnelle Einschätzung. Gr. Moppel 57



Himo : 5 + , setzen und :-X *THUMBS DOWN*:

( so ein Geblubber im Vergaser hatte ich noch nicht :redface: )
mfg Hans Günter
HiMo
 
Beiträge: 1174
Registriert: Sonntag 23. März 2014, 17:49

Re: Sprudelndes Benzin in Schwimmerkammer

Beitragvon Moppel57 » Donnerstag 7. Juni 2018, 21:35

Das wir beide nicht die besten Freunde sind weis das Forum, aber was das nun soll??? Aber wahrscheinlich steht mein Beitrag gleich gegenstandslos da, weil du wieder gelöscht hast
Wer ist schon so wie ich.................................sein sollte!!!
Moppel57
 
Beiträge: 760
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 17:36

Re: Sprudelndes Benzin in Schwimmerkammer

Beitragvon HiMo » Freitag 8. Juni 2018, 07:05

Moppel57 hat geschrieben:Das wir beide nicht die besten Freunde sind weis das Forum, aber was das nun soll??? Aber wahrscheinlich steht mein Beitrag gleich gegenstandslos da, weil du wieder gelöscht hast


Hallo Moppel , Irrtum , ich habe nicht's gelöscht oder verändert !
Habe mir selbst ein " schlechte Note " gegeben weil meine Antwort Total daneben lag und ich diese LUFT im Vergaser bisher nie kannte :smile:
( Habe Dieter's Link verfolgt und weiß jetzt was Du meinst )
:trinken:

>>>> Von mir noch nie Bewusst als Fehler bemerkt worden ! <<<<
mfg Hans Günter
HiMo
 
Beiträge: 1174
Registriert: Sonntag 23. März 2014, 17:49

Re: Sprudelndes Benzin in Schwimmerkammer

Beitragvon yoekio » Freitag 8. Juni 2018, 10:08

Vapour lock ?

http://www.kulsdom.be/vapour_lock.htm

De benzine heeft dan ook een ‘kooktraject’ omdat er vele tientallen verschillende koolwaterstoffen in zitten die elk een eigen kookpunt hebben.

Das Benzin hat auch einen "Siedeprozess", weil es viele Dutzend verschiedene Kohlenwasserstoffe gibt, die jeweils ihren eigenen Siedepunkt haben

Und dass es etwas mit deiner auspuf zu tun hat, ist möglich.

Aber wes wegen luft / Benzindampf unter der swimmer ist. Luft in der Kammer aber unterhalb des Schwimmers ist. Geiner anung.

Normalerweise muss es durch die Belüftung des Schwimmerbehälters austreten. Und vielleicht ist eine Dampfsperre / Vapour lock die Ursache.

Auf der anderen Seite habe ich manchmal Luft durch den Benzinschlauch kommen sehen. Und das ging zum Benzintank.

Dampfblasenbildung im Kraftstoffsystem.

Het komt regelmatig voor dat een motor niet meer wil starten wanneer hij warm is. Verhalen hierover teveel om op te noemen en ieder met een eigen versie van wat het zou kunnen zijn. Toch is het een simpel natuurkundige eigenschap van vloeistoffen met verschillende vluchtigheden.

Es passiert oft, dass ein Motor nicht starten möchte, wenn es warm ist. Geschichten darüber zu erwähnen und jeweils mit einer eigenen Version dessen, was es sein könnte. Es ist jedoch eine einfache physikalische Eigenschaft von Flüssigkeiten mit unterschiedlichen Flüchtigkeiten.

Aber ob dies erklärt wes wegen deiner Möp zwar gut läuft aber bei längerer Fahrt im Standgas ausgeht. Hmmmmmm. Meiner kiste sauft ab wen es länger im Standgas lauft. Aber lauft bei längerer Fahrt gut. Das standgas haben die bei sacks nie gut hin bekommen.

Bekomt es mit Standgas zu viel / zu wenig benzin. Ist es luftfilter. Schwimmernadel. Dreckiger Vergaser. Ist der Motor zu heiß ? Usw, usw. Ich habe es aufgegeben, danach zu suchen. Ich stelle den Motor ab, wenn ich auf eine Ampel warten muss. Und das Problem mit Standgas wurde gelöst.
yoekio
 
Beiträge: 773
Registriert: Freitag 25. Januar 2013, 20:25

Re: Sprudelndes Benzin in Schwimmerkammer

Beitragvon Budweiser » Freitag 8. Juni 2018, 13:23

bei den heutigen Autos nennt man das Start Stopp Automatik :wink:
Budweiser
 
Beiträge: 34
Registriert: Freitag 23. März 2018, 19:56

Nächste

Zurück zu Fahrräder mit Verbrennungsmotor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste