Luftfilter

Saxonette, Spartamet und andere

Re: Luftfilter

Beitragvon HiMo » Montag 19. März 2018, 17:31

tnt-dennis hat geschrieben:Didi,
da dein Kolben ja nicht so teuer ist, kannst du den Filter mit ruhigem Gewissen benutzen. ]:->

Gruß
Dennis :wink:


Hi Dennis ,

da haste Du aber einen rausgehauen
*THUMBS UP* :muahaha: :muahaha: :muahaha: :muahaha:
mfg Hans Günter
HiMo
 
Beiträge: 1186
Registriert: Sonntag 23. März 2014, 17:49

Re: Luftfilter

Beitragvon didiwagener » Montag 19. März 2018, 20:16

=-O Ja,ja - Macht Euch ma ruich über´n armen ,alten , kranken und alten Mann lustig....! Schweinebande Ihr.... :smile:
„Es wird geliebt der Verrat,aber nicht der Verräter.“
didiwagener
 
Beiträge: 755
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 21:27
Wohnort: 46147 Oberhausen

Re: Luftfilter

Beitragvon didiwagener » Freitag 30. März 2018, 17:33

Und da von Euch Graupen :smile: ja nix so Besonderes zu meinen Fragen bzgl. des Luftfilters berichtet wurde habe ich mich dann doch selber umgetan und dann so :
Luftfitersystem einer Simson und auch meine Version noch
Lufti.JPG

Das der Simson ist ohne noch zusätzliches Feinfilter und aber ein Nassfilter .
Mein System für die Saxonette ist dann auch ein Nassfilter und irgendwann werde ich das dann auch mal testen . Und wenn dann aber der Kolben dabei Schaden nehmen sollte....? Ist ja ein Billigkolben und tut dann eben nicht ganz so weh..... :smile: :* !

Froheosterngruß Dietmar
„Es wird geliebt der Verrat,aber nicht der Verräter.“
didiwagener
 
Beiträge: 755
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 21:27
Wohnort: 46147 Oberhausen

Re: Luftfilter

Beitragvon HiMo » Freitag 30. März 2018, 18:18

ne ne Didi , so einen Nassfilter kommt nicht an meine Motoren , dann lieber
ohne Filter ( habe noch genug Kolben :mcgreen: *JOKINGLY* )

auch Ostergrüße aus WaLiBo
mfg Hans Günter
HiMo
 
Beiträge: 1186
Registriert: Sonntag 23. März 2014, 17:49

Re: Luftfilter

Beitragvon didiwagener » Freitag 30. März 2018, 18:56

Sieht dir ähnlich . Kamikaze....! Mit offenen Augen und offener Luftansaugung in den Tod..... :smile: .Ich komme dich dann beerben und warte dazu vor dem Keller.... :smile:
„Es wird geliebt der Verrat,aber nicht der Verräter.“
didiwagener
 
Beiträge: 755
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 21:27
Wohnort: 46147 Oberhausen

Re: Luftfilter

Beitragvon Dieter-K » Freitag 30. März 2018, 23:29

Nassfilter waren vor den 1970er Jahren sehr weit verbreitet. Mit den Micronic-Papierfiltern ersparte man sich dann das Gepatsche mit dem Einölen. War halt moderner.
Dennoch hatten die Nassfiler ihren Charme, zeigten fast keinen Widerstand und waren von daher keine Leistungsbremsen. Allerdings wollten sie öfter gewartet werden, um eine einwandfrei Funktion zu gewährleisten.

Nix mit Kolben geht kaputt oder verschleißt stärker, sicher nicht!

Dieter
Benutzeravatar
Dieter-K
 
Beiträge: 4653
Registriert: Freitag 17. Oktober 2008, 22:26
Wohnort: Gelsenkirchen, Ruhrgebiet

Re: Luftfilter

Beitragvon didiwagener » Freitag 30. März 2018, 23:50

Na,das ist doch mal ´ne Info.... *THUMBS UP* ! Stärkt mich dann im noch vorzunehmenden Versuch . Ähm - Graupe nehme ich dann in diesem Fall natürlich zurück .... :smile: !

Gruß zum ganz frühen Morgen
Dietmar
„Es wird geliebt der Verrat,aber nicht der Verräter.“
didiwagener
 
Beiträge: 755
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 21:27
Wohnort: 46147 Oberhausen

Vorherige

Zurück zu Fahrräder mit Verbrennungsmotor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste