Auspuff Recycling / Modifikation

Saxonette, Spartamet und andere

Re: Auspuff Recycling / Modifikation

Beitragvon Moppel57 » Dienstag 27. Februar 2018, 16:08

@ Bernie, bei deinem letzten Foto wo die Dämmwolle um das gelochte Rohr raus ist wackelt das dann nicht? Meine waren bis dato immer lose. Rausmachen ist auch nicht so einfach da der Motoranschlussstutzen noch was da rein ragt. Gr. Udo
Wer ist schon so wie ich.................................sein sollte!!!
Moppel57
 
Beiträge: 664
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 17:36

Re: Auspuff Recycling / Modifikation

Beitragvon Bernie » Mittwoch 28. Februar 2018, 01:04

@Moppel57

Nö bei mir wackelt das gelochte Rohr bei keinem der geöffneten Auspuffe. Vielleicht hatte ich auch nur Glück.
Ich benutze zum Trennen eine alte Handgehrungssäge mit feinem Sägeblatt für Metall.
Das kleine innere Röhrchen ist allerdings immer ziemlich beweglich, aber das wird ja dann mit dem 2. Rohr verschweißt.
Durch das Verschweißen der beiden eingesetzten Streben an Außenrohr, gelochtem Rohr und Innenrohr wird sich dann hoffentlich nichts lösen.

Das kann ich mir vorstellen, dass das Entfernen bzw. kürzen der Rohre nicht einfach ist, versucht habe ich das selbst noch nicht.
Wenn es soweit ist, versuche ich mal mit einem fetten Bohrer die beiden inneren Rohre zu kürzen und anschließend das gelochte Rohr mit dem Dremel abzutrennen.

Gruß
Bernie
Benutzeravatar
Bernie
 
Beiträge: 91
Registriert: Freitag 16. September 2016, 06:39
Wohnort: Wörth am Rhein

Re: Auspuff Recycling / Modifikation

Beitragvon yoekio » Mittwoch 28. Februar 2018, 10:12

Na ir bastler *THUMBS UP*

Es hat eine Weile gedauert, aber ich habe es wieder gefunden. Dies ist eine Möglichkeit, einen Auspuff zu berechnen. Der auspuf ist das wichtigster Teil eines 2-Taktes.

Nur random etwas zu ändern funktioniert nicht. Dies ist einer expansie / resonantie / puls auspuff. Ich glaube das ein originale auspuff auch et was hat fon der expansie / resonantie / puls auspuff. Nur ist dieser allgemeiner. Die Toleranzen sind viel größer.

Ich poste dies, damit Sie sehen können, wie ein 2-Takt-Auspuff funktioniert.

http://www.tomosforum.nl/uploads/File/2 ... itlaat.pdf Ist leider auf Niederländisch geschrieben. Aber dafür hast du Google Translate.
yoekio
 
Beiträge: 721
Registriert: Freitag 25. Januar 2013, 20:25

Re: Auspuff Recycling / Modifikation

Beitragvon Bernie » Mittwoch 28. Februar 2018, 11:15

@ yoekio

vielen Dank für die Info und den Link.
Der "optimale" Auspuff für die Saxonette müsste unter Berücksichtigung dieser Vorgaben dann schon um einiges länger sein als der Originale.
Ich glaube nicht, dass der original Auspuff so konstruiert wurde, dass so viel wie möglich Leistung entsteht, da der Motor ja sowieso beim Erreichen der 20 bzw. 25Km/h abregeln soll.

Das ist auch nicht mein Ziel, denn was wollen wir unseren kleinen Motoren denn noch alles zumuten?
Mir ist die Zuverlässigkeit und Standfestigkeit wichtiger, als eine extreme Drehorgel.

Ich wäre schon mit einer kleinen Verbesserung bezüglich des Anzugs, der Höchtsgeschwindigkeit oder dem Fahrspaß zufrieden.
Und wenn sich diesbezüglich nichts ändern sollte, hat man immer noch einen Auspuff den man öffnen, reinigen und weiter verwenden kann.

Gruß
Bernie
Benutzeravatar
Bernie
 
Beiträge: 91
Registriert: Freitag 16. September 2016, 06:39
Wohnort: Wörth am Rhein

Re: Auspuff Recycling / Modifikation

Beitragvon yoekio » Donnerstag 1. März 2018, 16:16

Ich glaube auch nicht, dass der original Auspuff so konstruiert wurde, dass so viel wie möglich Leistung entsteht. Aber ich sage auch, 30 km/h ist gut genug. Und mit orginale auspuf. Ist das sicherlich möglich.

Aber einen Auspuff den man öffnen, reinigen und weiter verwenden kann. Top *THUMBS UP* Ich warte darauf, was rauskommt.

Viel Glück.

PS

Denken Sie daran, dass das technische / mechanische stark genug ist. Ich habe mir mal ein Saxonette gekauft, bei dem der Abgasstutzen vom Auspuff abgebrochen wurde.( Und ich habe den Fahrer gesehen. Nicht gut. Hatte den Verdacht, dass er aus dem Sattel geworfen wurde. )

Die ganze Aufhängung / Motorunterstützung des Motors an der rhamen war verbogen. Nun habe ich das wieder hin bekommen. Aber frag mich nicht wie.

Ps 2

Also wen der Abgasstutzen vom Auspuff bricht während der Fahrt............... :mad: :mad: :mad:
Zuletzt geändert von yoekio am Donnerstag 1. März 2018, 23:16, insgesamt 1-mal geändert.
yoekio
 
Beiträge: 721
Registriert: Freitag 25. Januar 2013, 20:25

Re: Auspuff Recycling / Modifikation

Beitragvon Moppel57 » Donnerstag 1. März 2018, 20:21

Zitat;
Also wen der Abgasstutzen vom Auspuff bricht während der Fahrt...............
yoekio

Und wenn du Pech hast, ersäufst du in einer Regenpfütze...
Es sind so schon originale zerborsten.
Meine recycling Auspuffe haben schon mehr als 2tsd. Km. hinter sich. Und es ist noch keiner gerissen, geplatzt, abgefallen oder durch Schwitzwasser und und und zur Gefahr geworden. Das ist ein Prototyp, damit soll getestet werden, von in Serie gehen ist keine Rede. Gr. Moppel57
Wer ist schon so wie ich.................................sein sollte!!!
Moppel57
 
Beiträge: 664
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 17:36

Re: Auspuff Recycling / Modifikation

Beitragvon yoekio » Donnerstag 1. März 2018, 22:43

Und wenn du Pech hast, ersäufst du in einer Regenpfütze... :mcgreen: :mcgreen: :mcgreen: Nice 1

Habe ich gesagt das deiner auspuffe nicht gut sint. Glaube nicht, oder ?

Ok a little ad-on.

Der auspuf wo das Abgasstutzen abgebrochen wurde war complet durchgerostet. Vorne / Die Vorderseite des Auspuffs. Also die Abgasstutzen hat raum bekommen, und ist abgebrochen. Früher habe ich auch gedacht, ist nicht so schlimm. Das geht toch. Aber als ich die classic bekam, wow........ Nicht gut.

Was ich sagen wil ist nur, es muss sicher sein. Safety first

Und wen deiner Moppel57 recycling Auspuffe mehr als 2tsd. Km. hinter sich. Und es ist noch keiner gerissen, geplatzt, abgefallen oder durch Schwitzwasser und und und zur Gefahr geworden. Top gute arbeit.

Der frage ist nur Moppel57, macht jeder genau das Gleiche wie du es machst ? Deshalb schreibe ich die Konsequenzen auf wen es nicht gut geht. Wenn es schief geht, können die Folgen dramatisch sein. Ich habe fahrer und rhamen gesehen.

Fahrer war in was wir sagen, bont en blauw. ( fur die nl, er. Die was gelijk genezen van de spartamet < - schwer zu übersetzen ) Glaube ir sagt boilen oder so et was. Rhamen habe ich sohn beschrieben.

Und warum erinnere ich mich daran. Es war ein classic rhamen der gebogen war. EIN CLASSIC RHAMEN. Aber nur der Motorunterstützung des Motors. Habe fruher auch ein Saxonette luxus gehauft, da war der hintere Teil des rhamen complet gebogen. Wen ich machine mit hinter-rad in de rhamen montieren wolte. Nope..... wolte nicht. Es war schief. Eine Motorunterstützung war höher als die andere. Rhamen verbogen.

Ich habe mich immer gewundert, wie das möglich war. Aber die classic machte das deutlich. Nun ja, der luxus rhamen habe ich weggeworfen, nicht zu reparieren. Und so habe ich wieder et was gelernt worauf sollte ich achten, bevor ich einer Saxonette kaufe ? Und so habe ich im Laufe der Jahre gelernt worauf ich achten muss.
yoekio
 
Beiträge: 721
Registriert: Freitag 25. Januar 2013, 20:25

Re: Auspuff Recycling / Modifikation

Beitragvon Bernie » Montag 5. März 2018, 16:02

So, heute Morgen bin ich mal dazu gekommen am Auspuff weiter zu basteln.
Die beiden Streben, die beiden inneren Röhrchen und eine Gewindestange wurden verschweißt
Danach wurde die Endkappe mit einer selbst sichernden Mutter befestigt und der Auspuff an meiner Classic mit 399er D Motor montiert.

Gerade bin ich von einer Probefahrt (gut 45 Km) zurück und ja ich lebe noch :mcgreen:
Der Fahrspaß hat sich deutlich erhöht, der Motor dreht schneller hoch und hat mehr Kraft. An der Höchstgeschwindigkeit hat sich nichts geändert (vielleicht minimal mehr) , doch diese wird nun schneller erreicht
An Steigungen, an denen die Geschwindigkeit früher absackte wird diese nun gehalten oder es wird noch weiter beschleunigt.

Während der Fahrt wurde es plötzlich laut, die Endkappe hatte sich etwas gelöst und zwischen Endkappe und Auspuff war ein Spalt entstanden. Der Kunststoff der selbst sichernden Mutter war durch die Hitze geschmolzen und löste sich durch die Vibrationen. In diesem Zustand drehte der Motor noch weiter hoch. Nach der Montage einer Federscheibe unter der Mutter hat die Verbindung bis zum Ende der Tour gehalten. :smile:

ich bin mit dem Auspuff sehr zufrieden und werde diesen nun erst mal so lassen und noch weitere Km runterspulen.
Vom blechernen Klang, von dem ich im Vorfeld berichtete ist nun nichts mehr zu hören, wahrscheinlich war damals ein Rohr im Auspuff lose. Die Saxonette hört sich nun eher wie ein Mofa / Moped an, eher dumpf.

1.JPG

2.JPG

3.JPG

4.JPG


Da durch die lockere Endkappe die Abgase schneller entwichen und der Motor noch etwas besser lief, könnte man das kleine Loch in der Kappe noch etwas vergrößern.

Endkappe.jpg


Gruß
Bernie
Benutzeravatar
Bernie
 
Beiträge: 91
Registriert: Freitag 16. September 2016, 06:39
Wohnort: Wörth am Rhein

Re: Auspuff Recycling / Modifikation

Beitragvon yoekio » Dienstag 6. März 2018, 10:47

Niceeeeeeeeeeee

Schöne Arbeit *THUMBS UP* *THUMBS UP* *THUMBS UP* *THUMBS UP* *THUMBS UP*


Was sollte dieser Auspuff kosten ?
yoekio
 
Beiträge: 721
Registriert: Freitag 25. Januar 2013, 20:25

Re: Auspuff Recycling / Modifikation

Beitragvon didiwagener » Dienstag 6. März 2018, 12:27

Noch Frage an Bernie : Warum bzw. aus welchem Grund hast Du eigentlich die Dämmwolle entfernt .... ? Eigentlich würde/müßte/könnte/sollte die doch das Auspuffgeräusch moderater gestalten . Meine Meinung...!

Gruß Dietmar
„Es wird geliebt der Verrat,aber nicht der Verräter.“
didiwagener
 
Beiträge: 701
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 21:27
Wohnort: 46147 Oberhausen

VorherigeNächste

Zurück zu Fahrräder mit Verbrennungsmotor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron