Auspuff Recycling / Modifikation

Saxonette, Spartamet und andere

Re: Auspuff Recycling / Modifikation

Beitragvon Bernie » Sonntag 25. Februar 2018, 21:14

Wenn Du das Lochblech und das Doppelrohr entfernt hast, müsste der Schalldämpfer (ohne den Trichter) eigentlich passen.
Den Trichter einfach absägen. Gebrauchte, verbeulte Mofaauspuffanlagen sind ab und zu für kleines Geld in Anzeigen oder Flohmärkten zu bekommen.

A9.jpg
A9.jpg (16.95 KiB) 681-mal betrachtet


Den Schalldämpfer so an der Gewindestange positionieren (z.B. durch Kontermuttern), dass sich die Naht der Dose (breiteste Stelle) am Schnitt des Auspuffs befindet.
Das Auspuffendstück klemmt den Dämpfer bei der Montage dann fest. Analog dem Mofaauspuff.

Gruß
Bernie
Benutzeravatar
Bernie
 
Beiträge: 92
Registriert: Freitag 16. September 2016, 06:39
Wohnort: Wörth am Rhein

Re: Auspuff Recycling / Modifikation

Beitragvon Moppel57 » Sonntag 25. Februar 2018, 21:54

Na, so einfach war es dann doch nicht. Allein beim Innendurchmesser fehlte was. Das auszugleichen hat mir drei Stunden gekostet . Ich glaube wir sollten Mal telefonieren. Gr. Udo
Wer ist schon so wie ich.................................sein sollte!!!
Moppel57
 
Beiträge: 734
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 17:36

Re: Auspuff Recycling / Modifikation

Beitragvon HiMo » Montag 26. Februar 2018, 08:02

Hallo Bernie ,
1. ) . . . wie lange hast Du den Umbau Auspuff im REAL Betrieb im Einsatz ?
2. ) . . . wie Dichtest du den Auspuff an dem Schnitt gegen Kondens Wasserverlust ab ?
Denke das gegenüber dem geschlossenen System ( bisher ) hier das gebildete Kondens Wasser
an der Schnittkannte runtertroppelt. Beim geschlossenen Auspuff wird kann nichts raustroppeln und
es wird während der Fahrt dann ausgetrocknet.
3. ) Die eingesetzten Verstärkungen zum Mittelrohr hinten sind bestimmt ausreichend ! Top *THUMBS UP*
mfg Hans Günter
HiMo
 
Beiträge: 1136
Registriert: Sonntag 23. März 2014, 17:49

Re: Auspuff Recycling / Modifikation

Beitragvon Bernie » Montag 26. Februar 2018, 08:51

Hallo Udo,

da hast Du Recht. Der Durchmesser des Mofaauspuffs ist etwas kleiner, also geht das mit dem Verklemmen so nicht, da habe ich mich vertan.
Man könnte einen Blechstreifen im Schnittbereich einsetzen um den Durchmesser anzupassen.

Ebenso kann man den Schalldämpfer aber auch sehr leicht an der Gewindestange montieren mit Kontermuttern. Das Endstück fixiert diesen dann nach der Montage.

A10.JPG


A11.JPG


Ich möchte den Auspuff aber erst mal ausgiebig "leer" testen. Aber nicht bei -8 Grad :stop:
Dann wird man sehen ob der Dämpfer überhaupt rein muss bzw. ob nicht einzelne Lochbleche an der Gewindstange zweckmäßiger sind.

Kannst ja mal Bilder von Deinem Prototyp hier reinstellen.

Gruß
Bernie
Zuletzt geändert von Bernie am Dienstag 27. Februar 2018, 09:16, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Bernie
 
Beiträge: 92
Registriert: Freitag 16. September 2016, 06:39
Wohnort: Wörth am Rhein

Re: Auspuff Recycling / Modifikation

Beitragvon Bernie » Montag 26. Februar 2018, 09:06

@HiMo

zu 1 : er wurde im Fahrbetrieb bis jetzt nur kurz betrieben. Es ist mir einfach zu kalt momentan.
zu 2 : das wird sich herausstellen ob was tropft, beim Mofaauspuff tropft nichts an dieser Verbindung wenn ordentlich angezogen, sonst "schwitzt" dieser leicht am Übergang. Auspuffmontagepaste wirkt da oft Wunder. *JOKINGLY*
zu 3. Danke für die Rückmeldung.

Gruß
Bernie
Benutzeravatar
Bernie
 
Beiträge: 92
Registriert: Freitag 16. September 2016, 06:39
Wohnort: Wörth am Rhein

Re: Auspuff Recycling / Modifikation

Beitragvon Moppel57 » Montag 26. Februar 2018, 18:18

Hallo Bernie. Du hast also den Trichter der Tröte abgesägt. Gerade die halte ich für sehr wichtig und deshalb habe ich den bei meinem dran gelassen. Gut, so haben wir zwei experimentier Varianten. Bei den Saxonette Auspuffen gibt es auch Unterschiede vom Durchmesser. Da passt das Endstück nicht überall. Von meinem etwas unschön angefertigten Prototypen möchte ich hier keine Bilder einstellen Ich habe null Bock auf die ewigen besserwissenden Kommentare. Email oder whatsapp, dann per PN und ich schicke dir welche. Gerade war ich bei -5° die Straße rauf und runter. Erster Eindruck; Mehr Kraft! Gr. Moppel57 Außerdem muss ja nicht jeder !!!! :*) mitbekommen wenn da was Saxotechnisch interessantes passiert,
Wer ist schon so wie ich.................................sein sollte!!!
Moppel57
 
Beiträge: 734
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 17:36

Re: Auspuff Recycling / Modifikation

Beitragvon didiwagener » Montag 26. Februar 2018, 20:52

Besserwissende Kommentare oder konstruktrive Kritik....? Der Eine empfindet so und der Andere eben anders ! Gute Kritik kann auch zu Verbesserung führen ! Und ich meine : Bernis jetzige Auspuffversion *THUMBS UP* macht sich doch nu ma ganich so schlecht , oder....? Und wenn der Test/Betrieb unter Fahrbedingung dann auch noch positiv ist....? Ein *THUMBS UP* *THUMBS UP* Bernis Wirken dann !
Für mich aber gilt fahrtechnisch eher : Die Verbesserung mit Altbewährtem reicht mir für den Fahrbetrieb, ein neuer Originalauspuff kostet nicht die Welt und die Standzeit/Betriebsdauer damit ist ja auch mal nicht mal ganz so kurz . Trotzdem aber meine Neugier auf Neues/Anderes und ein Hoch den Verbessern und deren Verbesserungen und : Weiter so....!

Gruß Dietmar
„Es wird geliebt der Verrat,aber nicht der Verräter.“
didiwagener
 
Beiträge: 730
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 21:27
Wohnort: 46147 Oberhausen

Re: Auspuff Recycling / Modifikation

Beitragvon yoekio » Montag 26. Februar 2018, 22:48

guter arbeit *THUMBS UP*
yoekio
 
Beiträge: 757
Registriert: Freitag 25. Januar 2013, 20:25

Re: Auspuff Recycling / Modifikation

Beitragvon Bernie » Dienstag 27. Februar 2018, 09:15

Super Udo, leider habe ich keinen kompletten Schalldämpfer mit Trichter mehr in meiner Schrottkiste.
Die sind alle abgesägt. Früher war das Entfernen des Trichters bei den Hercules Mofas sehr beliebt und brachte ohne weitere Veränderungen schon ca. 5 Km/h mehr Vmax.
Der Trichter wurde dementsprechend auch als Drossel bezeichnet, da die Abgase nicht schnell genug durch den Trichter entweichen konnten. Der Querschnitt des Lochs im Trichter wurde ja größtenteils durch die Gewindestange reduziert.

Das kann bei unseren Bastelpuffs aber schon wieder anders aussehen. Gut, dass Du einen kompletten Schalldämpfer zum Testen hast.

Hast Du den Auspuff "leer" oder mit montierter Tröte getestet?

Mist, draußen wird es ja immer kälter :/

Gruß
Bernie
Benutzeravatar
Bernie
 
Beiträge: 92
Registriert: Freitag 16. September 2016, 06:39
Wohnort: Wörth am Rhein

Re: Auspuff Recycling / Modifikation

Beitragvon Moppel57 » Dienstag 27. Februar 2018, 11:50

Moin, ist mit Tröte ausprobiert. Gr. Udo
Wer ist schon so wie ich.................................sein sollte!!!
Moppel57
 
Beiträge: 734
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 17:36

VorherigeNächste

Zurück zu Fahrräder mit Verbrennungsmotor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: pruttel und 6 Gäste