Auspuff Recycling / Modifikation

Saxonette, Spartamet und andere

Re: Auspuff Recycling / Modifikation

Beitragvon Bernie » Dienstag 6. März 2018, 14:05

Die Kosten? Nunja ich hatte alles Notwendige bis auf die Gewindestange zu Hause.
Im vergangenen Jahr habe ich die Restbestände aller Sachs Teile von einem Zweiradhändler ziemlich günsitg aufgekauft, welcher die Reparatur von Saxonetten, Mofas und Mopeds eingestellt hatte.
Zwei Endkappen habe ich noch. Damit werden wohl in Zukunft noch 2 weitere Auspuffe entstehen.

Ich glaube neu kosten die verchromten Kappen fast so viel wie ein neuer Saxonettenauspuff, gut erhaltene bekommt man ab und zu in Anzeigen bzw. bei eBay oder auf Flohmärkten für kleines Geld.
Die Endkappen gibt es auch in div. Ausführungen. (Unterschiedliche Längen, hinten komplett offen, etc..)

Diese Auspuffe werde ich auf jeden Fall nicht anbieten. :stop:
Das ist mir zu heiß. Nicht auszudenken wenn jemand durch den Einsatz des Auspuffs verunglückt.
Obwohl ich die Konstruktion für ausreichend stabil halte, aber was sagt das schon aus.

Einen defekten, klapprigen oder zugesetzten Saxo-Ausuff hat bestimmt jeder mal. Wenn man dann noch eine Endkappe hat oder günstig bekommen kann und Spaß am Basteln/Schrauben hat, kann man so ein Auspuff
relativ leicht selbst fertigen. :andiearbeit:

@ didiwagener
Die Hälfte des Auspuffs wurde ja entfernt und somit auch schon mal die Hälfte des Dämmstoffes. In der Endkappe kann man den Dämmstoff nicht fixieren.
Im vorderen Bereich des Auspuffs müsste man den Raum zwischen Auspuffaußenrohr und gelochtem Rohr wieder verschließen, damit der Dämmstoff an Ort und Stelle bleibt. Das wäre mir zu viel Aufwand gewesen.
Nun hat sich halt das Volumen des Auspuffs quasi um den Raum, welcher von Dämmstoff eingenommen wurde vergrößert.
Der Auspuff klingt wohl deswegen auch etwas anders, tiefer und dumpfer bei Standgas, bestimmt auch etwas lauter. Im Teillastbereich ziemlich leise, im Volllastbereich lauter. Das ist bei meinen Originalauspuffen aber ebenso.
Richtig laut wird es erst, wenn man die Endkappe ein wenig abzieht. :mcgreen:

Gruß
Bernie
Benutzeravatar
Bernie
 
Beiträge: 100
Registriert: Freitag 16. September 2016, 06:39
Wohnort: Wörth am Rhein

Re: Auspuff Recycling / Modifikation

Beitragvon didiwagener » Dienstag 6. März 2018, 17:54

Ahaahh...! Ein Rabauke der Bernie also ! Rhohöhrr...... :smile:
„Es wird geliebt der Verrat,aber nicht der Verräter.“
didiwagener
 
Beiträge: 755
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 21:27
Wohnort: 46147 Oberhausen

Re: Auspuff Recycling / Modifikation

Beitragvon Moppel57 » Mittwoch 14. März 2018, 16:54

Ja Bernie, dass
Zitat;
Der Fahrspaß hat sich deutlich erhöht, der Motor dreht schneller hoch und hat mehr Kraft. An der Höchstgeschwindigkeit hat sich nichts geändert (vielleicht minimal mehr) , doch diese wird nun schneller erreicht.
An Steigungen, an denen die Geschwindigkeit früher absackte wird diese nun gehalten oder es wird noch weiter beschleunigt.
Das kann ich bestätigen. Ist ne gute Idee! *THUMBS UP* und ausbaufähig! Gr. Udo
Wer ist schon so wie ich.................................sein sollte!!!
Moppel57
 
Beiträge: 762
Registriert: Donnerstag 7. März 2013, 17:36

Vorherige

Zurück zu Fahrräder mit Verbrennungsmotor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste