Umfrage: Saxonette fahren mit max. 20 KM/h ?

Saxonette, Spartamet und andere

20 Km/h max , ja oder nein?

Ja, ich würde trotzdem weiter Saxonette fahren wollen.
45
47%
Nein, das wäre mir auf Dauer zu ätzend langsam.
51
53%
 
Abstimmungen insgesamt : 96

Re: Umfrage: Saxonette fahren mit 20 KM/h ?

Beitragvon Dieter-K » Dienstag 20. August 2013, 22:31

Lieber Schattenfell,

deine Meinung finde ich sehr respektabel, auch wenn ich anders ticke.
Mir gefällt es auch, dass du sie hier ohne erhobenen Zeigefinger vorträgst.

Sei nett gegrüßt - Dieter
Benutzeravatar
Dieter-K
 
Beiträge: 4653
Registriert: Freitag 17. Oktober 2008, 22:26
Wohnort: Gelsenkirchen, Ruhrgebiet

Re: Umfrage: Saxonette fahren mit 20 KM/h ?

Beitragvon Kolbenfresser » Dienstag 20. August 2013, 22:52

Hallo

Ich habe hier an dieser Stelle mit einem gemischten Gefühl mit Ja gestimmt.

Das soll nicht bedeuten, das ich nun zur langsamkeit bekehrt wurde, sondern lediglich das mir 20km/h schon fast ausreichen. Mein Tuning zielt im wesentlichen darauf ab, meine Saxonette ruhiger und angenehmer zu bekommen.

In der Regel fahre ich zwichen 20-22km/h mit einem Fahrzeug das ca. 28-29km/h schafft, den Vergaser habe ich so stehen das der Motor ab ca. 27km/h sporadisch in das Viertakten verfällt. Trotzdem kommt es auf der Geraden schonmal dazu das ich über 30km/h komme, da wird der Motor jedoch so nervig laut das ich freiwillig vom Gas gehe.

Ein zugemachtes Modul, welches mich auf 20km/h begrenzen würde, lehne ich auch wegen diesem nervigen Geräuchen ab, zumal ich ab und an auch mal Gas geben möchte.

Jörg
Kolbenfresser
 
Beiträge: 681
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 12:42

Re: Umfrage: Saxonette fahren mit 20 KM/h ?

Beitragvon goodhubi » Dienstag 20. August 2013, 23:31

gibt's auch schnellere???
Langsamkeit ist eine Zier !!!
...doch schneller geht es ohne ihr!!!
Benutzeravatar
goodhubi
 
Beiträge: 210
Registriert: Freitag 4. September 2009, 18:55
Wohnort: Telgte

Re: Umfrage: Saxonette fahren mit 20 KM/h ?

Beitragvon Dieter-K » Mittwoch 21. August 2013, 00:11

Hallo goodhubi,

das wirft die Frage auf, die nach einer neuen Umfrage schreit:
Wer erreicht in der Ebene und bei Windstille
bis 20km/h
21km/h bis 25km/h
26km/h bis 30km/h
31km/h bis 35km/h
36km/h bis 40km/h
über 41km/h

Das wären 6 Geschwindigkeitsklassen.
Nach meiner Einschätzung und Kenntnis der Maschinen unserer Mitglieder würde ich das Ergebnis wie folgt prognostizieren, wenn sich die 100 aktivsten Mitgllieder an so einer Umfrage beteiligten
Klasse 1: 0%
Klasse 2: 0%
Klasse 3: 35%
Klasse 4: 30%
Klasse 5: 20%
Klasse 6: 15%

Kann das Posting bei Bedenken gerne wieder löschen...

Dieter
Benutzeravatar
Dieter-K
 
Beiträge: 4653
Registriert: Freitag 17. Oktober 2008, 22:26
Wohnort: Gelsenkirchen, Ruhrgebiet

Re: Umfrage: Saxonette fahren mit 20 KM/h ?

Beitragvon Sporti » Mittwoch 21. August 2013, 06:06

Hallo Dieter,
Deine Prognosen würde ich nach unten korrigieren. In Klasse 2 sind meiner Meinung nach mehr unterwegs.
Außerdem müssen wir alle in Betracht ziehen, nicht nur die, die wir kennen.


Meine Prognose:

Klasse 1: bis 23km/h : 35 % alle Saxonetten im Original-Zustand (wobei die originalen schon 22 km/h fahren dürfen undkönnen, daher auf 22 erhöht
)
Klasse 2 : 23 km/h bis 27km/h 30 % das sind die mit D-Getriebe und nur mit T-Modul, Hollandgetriebe ohne T-Modul

Klasse 3: 27km/h bis 31km/h 15% D-Getriebe mit weiteren Maßnahmen oder Holland Getriebe nur mit T-modul

Klasse 4: 31km/h bis 35km/h 10 % Holland Getriebe, T-Modul und weitere Maßnahmen

Klasse 5: 35km/h bis 39km/h 8% Holland Getriebe und weitere extreme Maßnahmen

Klasse 6: über 39km/h 2% Spezial-Getriebe und weitere extreme Maßnahmen

Klären können wir das aber nur mit einer Umfrage.

Eigentlich sind wir alle in einem Zwiespalt:
Das originale Modul begrenzt die Drehzahl durch teilweise Abschaltung, Unverbrannte Gase verkokeln den Motor und den Auspuff. Und gehen unverbrannt in die Umwelt. Ein T-Modul sorgt für saubererere Verbrennung und erhöht die Lebensdauer des Motors.
Die Begrenzung auf 20 km/h ist nicht begründbar, zumal jedes Kind auf einem Pedelec 25 km/h fahren darf.
Die Saxonetten dürfen bergab mehr als 30 km fahren, legal, ohne Motorhilfe. Womit ist es begründbar, daß sie auf gerader Strecke nur 20 Km/h fahren dürfen ? Und bergauf dann noch langsamer bis hin zum schieben ?
30 km/h wäre eine gesunde Höchstgeschwindigkeit, die weder ein Rad überlasten würde, noch den Fahrer. Man muß die ja auch nicht überall fahren, oder ?
Autos fahren ja auch 100 auf der Landstraße, obwohl sie den Crashtest nur bis 50 km/h bestehen.
Und man kann auf Radwegen ja uch langsamer fahren, wenn es der Verkehr erfordert. Schneller fahren ist meist sowieso nicht möglich, wegen der schlechten Straßenverhältnisse.
Und Radrennfahrer sind mit ihren filigranen Rädern immer noch die schnelleren, von denen wir andauernd überholt werden.
Leider sind die Leute, die so Gesetze festlegen, nie Rad gefahren.

Des weiteren gibt es keine Alternativen. Es gibt nur Saxonetten, sonst gibt es keine anderen Fahrzeuge mit denen es erlaubt ist, schneller zu fahren.
Velo-Solex sind keine Alternative, wegen der rutschigen Reibrolle, dem eingeschränkten Fahrradbetrieb und der Motorradhelmpflicht.
Pedelecs sind nur eingeschränkt eine Alternative, wir wissen warum.

Legal was zu machen ist auch so ziemlich wie unmöglich.Z.B. einen besseren Rahmen anbringen ( muß ja nicht immer Tuning sein)

Die Herren Ingenöre vom TÜV verlangen dann Festigkeitsgutachen für das 0,7 PS Mötörchen und Freigaben vom Hersteller, ob der Rahmen von denen zugelassen ist ( was von vorn herein unwahrscheinlich ist), als würde es sich um eine Hayabusa handeln, und nicht um ein Fahrad mit Rückenwind.
( Ausnahmen soll es geben) Dabei sind die originalen Rahmen ( besonders der Sparta-Buckelrahmen) bereits gefährlich labil.

Und mit nur 20 km/h durch die Gegend zu gurken, ist nicht sicherheitsfördernt, im Gegenteil. Langsamer ist nicht immer sicherer.


Sporti
Meine neue Webseite: http://fambalser.wix.com/balser
Am liebsten sind mir die Leute, die keine Ahnung haben und trotzdem die Klappe halten.
Benutzeravatar
Sporti
Site Admin
 
Beiträge: 4160
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2008, 23:30
Wohnort: 42477 Radevormwald

Re: Umfrage: Saxonette fahren mit 20 KM/h ?

Beitragvon goodhubi » Mittwoch 21. August 2013, 07:02

seh ich genau so !
ein guter NL-Motor mit T-Modul geht 33km/h, ohne 27 km/h
bei D-Motoren sinds 22,5 km/h, mit T-Modul knappe 28 km/h

was über 33km/h geht ist umgebaut, ich schätze aber das sind wohl einige wenige...die sich allerdings besonders hier ein Stelldichein geben !
Langsamkeit ist eine Zier !!!
...doch schneller geht es ohne ihr!!!
Benutzeravatar
goodhubi
 
Beiträge: 210
Registriert: Freitag 4. September 2009, 18:55
Wohnort: Telgte

Re: Umfrage: Saxonette fahren mit 20 KM/h ?

Beitragvon Saxo Fan » Mittwoch 21. August 2013, 08:40

Ich habe auch mit ja gestimmt.

Keine meiner Saxonetten fährt über 25 Km/h. Das hat folgende Gründe.
Die mit NL Getriebe haben das Original Modul.
Der Lärmpegel ist mir zu hoch. :/
Zu Starke Vibrationen. :*)
Schei…. Bremsen. Zumindest bei meinen Saxonetten. Will auch nicht umrüsten. :sad:
Schlaglöscher heben misch fast aus dem Sattel. =-O
Sturzhelm Allergie :wink:
Zu starker verschleiß des Motors.
Zum schnellfahren gibt es viel bequemere Zweiräder. :smile:
Gruß
Rainer
Saxo Fan
 
Beiträge: 203
Registriert: Donnerstag 2. September 2010, 18:35
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Umfrage: Saxonette fahren mit 20 KM/h ?

Beitragvon Jürgen Stiehl » Mittwoch 21. August 2013, 11:27

20 fände ich ok, wenn die Drosselung professioneller gemacht wäre.
Jürgen Stiehl
 
Beiträge: 126
Registriert: Sonntag 9. November 2008, 17:14

Re: Umfrage: Saxonette fahren mit 20 KM/h ?

Beitragvon Sachso » Mittwoch 21. August 2013, 14:02

Ich habe mit nein gestimmt , weil mir der Motor zu laut ist und mich die Vibrationen stören.
Nachdem ich mich ein wenig sachkundig gemacht habe , habe ich das Tuning-Modul eingebaut und die von der Probefahrt mit Ölkohle besetzte Kerze gereinigt. Eine Probefahrt über ca. 20Km mit jetzt kaum sichtbarer Rauchfahne hat auch die Kerze sauber gelassen. Mit der Zündspule (und ohne Modul) unserers reiners fährt meine Classic jetzt rauchfrei mit ein Wenig mehr Power , auch rauchfrei mit ca.27kmh. Trotz modifizierter , bedingt wirksamer Schwingungsisolierung sind die Vibrationen ab ca.20kmh störend.
Mein Sorgenkind , die Spartamet habe ich jetzt auch zum Laufen gebracht , mit Tuning-Modul , auch ca.27 kmh.Sie ist etwas leiser und vibriert weniger als die Saxonette.
VG Sachso
Sachso
 
Beiträge: 289
Registriert: Mittwoch 31. Oktober 2012, 11:35
Wohnort: Marxen

Re: Umfrage: Saxonette fahren mit max. 20 KM/h ?

Beitragvon Kicki » Donnerstag 22. August 2013, 09:15

Hallo Leute!

Zum Einkaufen reichen 20kmh.
Schneller ist immer besser! Kann dann Sporti überholen. :smile: :*


Kicki
Kicki
 
Beiträge: 623
Registriert: Sonntag 17. Mai 2009, 20:49
Wohnort: 42477 Radevormwald

VorherigeNächste

Zurück zu Fahrräder mit Verbrennungsmotor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast