Vari-Met digitales CDI modul

Saxonette, Spartamet und andere
pruttel
Beiträge: 41
Registriert: Freitag 16. Februar 2018, 13:26

Re: Vari-Met digitales CDI modul

Beitrag von pruttel » Donnerstag 7. Februar 2019, 14:09

Dieter-K hat geschrieben:
Mittwoch 6. Februar 2019, 23:36
An dieser Stelle will ich mich mal ehrlich anerkennend zu Wort melden:

Pruttel hat die Digitalzündung nach aufwändiger, sachkundiger Entwicklung für jedermann zu einem akzeptablen Preis zugänglich gemacht.
Viele setzen sie erfolgreich ein. Die Vorteile gegenüber den konventionellen Analogzündungen liegen auf der Hand. Die Ausfallquote scheint sehr gering zu sein.

Klasse Arbeit und dafür meine größte Anerkennung!

Dreimal Daumen hoch! *THUMBS UP* *THUMBS UP* *THUMBS UP* - Dieter
Danke für die schöne Wörter. :smile: Das war den Bedeutung, digital Zünden für jedermann gegen ein akzeptablen Preis. Dafür habe ich viel Zeit verbracht. Über ein oder zwei Monate hoffe ich ein neue Vari-Met CDI Modul fertig zu haben, ein Modul die dass Digital Zünden komplett macht. Die Stage 1 und 2 werden danach nicht ersetzt und bleiben lieferbahr weil die Moduls billiger sind dann den neue Modul.
varimet.nl/de

pruttel
Beiträge: 41
Registriert: Freitag 16. Februar 2018, 13:26

Vari-Met Infinity

Beitrag von pruttel » Dienstag 12. März 2019, 14:45

Und ja, dann habe ich wieder etwas neues gemacht, die Vari-Met Infinity. Kein Stage 4 oder 5, aber Infinity. Infinity weil die CDI Modul fast endlos viel Möglichkeiten hat.

DIe Vari-Met Infinity ist ein digitale und programmierbare CDI Modul. Mit ein USB-Kabel kann die CDI modul mit den Computer verbinden. Dafür habe ich eine spezielles Kabel und ein extra Anschluss auf den CDI modul gemacht. Danach habe ich selbst die Software für den Computer geschrieben und die software für den CDI Modul modifiziert um mit die Computer zu können kommunizieren. In Total waren dass mehr dann 1200 Zeile Code. Aber das Resultat war die Mühe wert.
Bild
Bild
Bild

Und wass kann man dann einstellen? Viellecht ist der frage "Wass kann man nicht einstellen?" besser. :wink:

Bild
Bild
Bild

Zündkurve: (den Schwarze Linie in den Graphik)
- einstellbar pro 500RPM und 0.5 Grad
- einstellbar von 20 Graden Nachzündung bis 50 Graden Fruhzündung
- einstellbar von 0 bis 12.000RPM

- denn Zündkurven können werden gespeichert und geoffnet um einfachlich mehrere curve zu nutzen.

Limiter:
- die Limiter kann ein- und ausgeschaltet werden (den blaue Linie in den Graphik)
- die Zündkurve von den Limiter passt sich automatisch an an die eingestellte Zündkurve
- Wie lange denn Knopf eingedrückt muss werden bevor den Limiter sich selbst ausschaltet
- Ab welche Drehzahl denn Limiter die Zündung unterbrecht und wie viel unterbrechungen die Limiter gebt

Startprogram:
- Jeder Motor ist anders. Darum kann die frühzundung bei starten eingestellt werden mit 3 verschiedene optionen.

Polrad:
- Es ist einstellbar ob man den Polrad 45 Graden verdreht hat oder nicht.
- Wenn man einstellt dass das Polrad nicht verdreht isst, dann steht da ein Rote Linie in den Graphik um an zu geben wie viel frühzundung man am höchstens einstellen kann.

Im Moment testet Spartarie den neue Vari-Met Infinity Modul, ich hoffe dass ich mit einige Woche den Vari-Met Infinity Moduls verfügbar kann machen. Den heutige Stage 1+, Stage 2+, Stage 3 und Stage 3+ werden dann ersetzt mit den Infinity Modul und sind nicht mehr lieferbahr.
varimet.nl/de

Sjarel
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 31. Juli 2018, 00:04

Re: Vari-Met digitales CDI modul

Beitrag von Sjarel » Dienstag 12. März 2019, 17:12

Sieht gut aus *THUMBS UP*
Bin gespannt wie Spartarie seine Erfahrung sein wird..

Gruss Sjarel

Herr Kuhl S
Beiträge: 118
Registriert: Dienstag 5. August 2014, 18:45

Re: Vari-Met digitales CDI modul

Beitrag von Herr Kuhl S » Dienstag 12. März 2019, 18:44

Wahnsinn, ich hab das Bild vor Augen, bei dem man mit dem Laptop an der Saxonette steht. Und das an einem 30ccm 2 Takter mit einfachst-Vergaser O-)

Ich bin gespannt, auf sowas hab ich Lust! (auch wenn ich es wohl kaum ausnutzen kann)

Viele Grüße

Benutzeravatar
spartarie
Beiträge: 393
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 00:19
Wohnort: Voorhout, Niederlande

Re: Vari-Met digitales CDI modul

Beitrag von spartarie » Dienstag 12. März 2019, 20:05

Herr Kuhl S hat geschrieben:
Dienstag 12. März 2019, 18:44
Wahnsinn, ich hab das Bild vor Augen, bei dem man mit dem Laptop an der Saxonette steht. Und das an einem 30ccm 2 Takter mit einfachst-Vergaser
:smile: :smile: Das ist im Theorie möglich, aber sieht vielleicht komisch aus wenn man unterwegs Seine Motor umprogamiert....
Denke das was Module angeht: Dieses Modul ist der HAMMER!
Bisher musste man immer ein Kompromiss suchen wobei der Motor am besten läuft.
Das ist jetzt Vergangenheit.
Wie Pruttel schreibt: Jede Motor ist anders, abhängig was man an Tuning (und welche Art von Tunen, oder gar keine Tuning!) gemacht hat.
Jetzt kann man jede Motor in jeder Drehzahlgebiet optimal abstimmen.
Zündkurve ändern und speichern. und dann das Modul umprogamieren: Wirklich einfach,
ich hatte als Komputer Laie :redface: keine Schwierigheiten damit.
Testen: Diese Woche haben Zephyros (Westenwind) und Pluvius (Regen) Spass hier an der Nordsee Küste, bisher nur 30 km gefahren.
Mit Hilfe der Erstgenannten doch schon 45 km/h auf der Tacho...
Ein Wuntermittel ist NUR ein Modul natürlich auch nicht.
Immer ist es eine Zusammenspiel von (so viel wie möglich) Luft und Benzin in die richtige Verhältnis,
und eine Funke auf das richtige Moment.
Das Letzte lässt sich jetzt einstellen.
Hut ab für diese Meisterwerk !!! :danke:

Gruss Arie

Sjarel
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 31. Juli 2018, 00:04

Re: Vari-Met digitales CDI modul

Beitrag von Sjarel » Dienstag 12. März 2019, 20:46

Jetzt bin ich aufgeregt :mcgreen:

Sjarel

HiMo
Beiträge: 1281
Registriert: Sonntag 23. März 2014, 17:49

Re: Vari-Met digitales CDI modul

Beitrag von HiMo » Dienstag 12. März 2019, 21:48

Vari-Met Infinity


Bild :danke: Bild
mfg Hans Günter

pruttel
Beiträge: 41
Registriert: Freitag 16. Februar 2018, 13:26

Re: Vari-Met digitales CDI modul

Beitrag von pruttel » Donnerstag 14. März 2019, 15:56

Herr Kuhl S hat geschrieben:
Dienstag 12. März 2019, 18:44
Wahnsinn, ich hab das Bild vor Augen, bei dem man mit dem Laptop an der Saxonette steht. Und das an einem 30ccm 2 Takter mit einfachst-Vergaser O-)

Ich bin gespannt, auf sowas hab ich Lust! (auch wenn ich es wohl kaum ausnutzen kann)

Viele Grüße
Das ist vielleicht ein bisschen Komisch. O-) Aber, warum nicht? Leider kann den CDI Modul nicht programmiert werden wenn den Motor läuft, aber dass ist kein Problem glaube ich... Oder möchten Sie mit einde Laptop während das Fahren deine Motor Tunen? :muahaha:
varimet.nl/de

Benutzeravatar
Bernie
Beiträge: 110
Registriert: Freitag 16. September 2016, 06:39
Wohnort: Wörth am Rhein

Re: Vari-Met digitales CDI modul

Beitrag von Bernie » Freitag 15. März 2019, 10:31

Eigentlich keine schlechte Idee, ein 7" Netbook an den Lenker gedübelt und während der Fahrt u.a. als Navi benutzen und zwischendurch mal eben die Zündkurve anpassen. :mcgreen:

Super wie sich die Sache mit dem Vari-Met Modul entwickelt hat.
Meinen allergrößten Respekt. *THUMBS UP*

Gruß
Bernie

Benutzeravatar
spartarie
Beiträge: 393
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 00:19
Wohnort: Voorhout, Niederlande

Re: Vari-Met digitales CDI modul

Beitrag von spartarie » Freitag 15. März 2019, 11:02

Bernie hat geschrieben:
Freitag 15. März 2019, 10:31
Eigentlich keine schlechte Idee, ein 7" Netbook an den Lenker gedübelt und während der Fahrt u.a. als Navi benutzen und zwischendurch mal eben die Zündkurve anpassen. :mcgreen:
Genau wie bei ein modernes Motorrad: Stellung "N" (Normal), Stellung "R" (Regen) und Stellung "S" (Sport).
Vielleicht noch eine vierte Stellung "PK" (Pol...Kontrolle) :mcgreen:

Gruss Arie

Antworten