Verkauf einer Saxonette Luxus

Verkauf einer Saxonette Luxus

Beitragvon Lothar1962 » Sonntag 20. August 2017, 16:36

Liebe Foranten,

ich will mich von meiner Saxonette trennen. Folgende Vorgeschichte: Ich wollte ein Fahrzeug an meinem Zweitwohnsitz haben, so dass ich dort ein wenig flexibler bin und nicht alles mit dem Bus fahren muss. Eine Saxonette erschien mir da praktisch - man kann auf Radwege, man rollt durch die Fußgängerzone, nichts hindert. Leider war mir dieses Fahrzeug etwas zu langsam.

Außerdem zickt es, seit ich es habe. Ich habe den Vergaser zerlegt, die Teile mit Ultraschall gereinigt, defekte Teile ersetzt, wieder zusammengebaut. Ich habe einen neuen Auspuff montiert. Ich habe den Motor zerlegt und die Teile auf Schäden überprüft. Und wieder korrekt zusammengebaut, versteht sich. Das Ding zickt aber immer wieder. An der Zündung scheint alles in Ordnung zu sein, die Zündkerze hat die korrekte "rehbraune" Färbung.

Ist aber dennoch der Wurm drin. Das Teil springt ohne Probleme an, wenn es kalt ist, mit Choke, sobald es aber warm ist, lässt es sich nicht mehr starten und aus dem Auspuff stinkt es fürchterlich nach Sprit. Abgesoffen. Außerdem stottert der Motor und hat keine Leistung.

Nachdem ich mich aber allemal von dem Teil trennen will, habe ich nun nicht mehr die Überwindung, das Teil weiter zu bearbeiten.

Und deswegen gebe ich es gegen einen angemessenen Preis ab.

Es handelt sich um eine Saxonette Luxus, gemäß Papiere aus dem Jahr 2006. Mit Elektrostarter, allerdings ist der Akku schon etwas alt.
Versichert bis Ende Februar 2018.
Das Vorderrad wurde mit einer kombinierten Dynamo / Bremsnabe versehen, das alte Rad gibt es dazu. Außerdem sind einige Teile dabei - so gut wie alle Teile des Vergasers, die kaputt gehen können, eine Tube (!) Getriebeöl, Zündkerzenschlüssel und eine passende Zündkerze.
Der Kettenkasten ist unvollständig und klappert.

Auf dem Gepäckträger ist ein Korbhalter (entfernbar) befestigt, den Korb gibt es natürlich auch dazu (das Schloss auf dem Bild allerdings nicht).



Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Lothar1962
 
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 19. August 2017, 16:52

Re: Verkauf einer Saxonette Luxus

Beitragvon hotte » Sonntag 20. August 2017, 17:45

moin Lothar Bj 1962,
alles schön und gut, :wink: Deinen Preis solltest Du schon nennen, Abholung - verschicken? dann kannst Du Antworten erwarten, oder auch nicht?
Gruß hotte

Alle haben gesagt : Das geht nicht!
Da kam einer, der wusste das nicht und hat's einfach gemacht !
hotte
 
Beiträge: 767
Registriert: Sonntag 31. Oktober 2010, 18:22
Wohnort: Bremen Oslebs City

Re: Verkauf einer Saxonette Luxus

Beitragvon Lothar1962 » Sonntag 20. August 2017, 18:02

Oh ja, I'm sorry.

Ja, ich ergänze:

Es ist ein Fahrradcomputer mit dabei und ein etwas bizarres LED-Lichtchen, mit dem der Fahrradcomputer beleuchtet werden kann. Batterien sind neu.

Die Saxonette kann in 95466 Weidenberg abgeholt werden (auf einen Fahrradständer für die Anhängerkupplung passt sie gut drauf, ich habe sie auch damit gefahren, sie ist ja nicht wirklich schwerer als zwei normale Räder).

VB: 200 Euro
Lothar1962
 
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 19. August 2017, 16:52

Re: Verkauf einer Saxonette Luxus

Beitragvon Nichtraucher » Mittwoch 23. August 2017, 06:58

Schade, etwas zu weit für mich.
Ein Tipp noch, denn die gleichen Probleme habe ich, wenn ich mich nicht an die Prozedur halte, " vor dem Abstellen des Motors Benzinhahn zu, noch 10 Sekunden laufen lassen, dann abstellen, beim Neustart Hahn auf und sofort, mit etwas Gas starten, außer sie ist kalt, dann desgleichen mit Choke".

Und ich habe inzwischen alles neu im Vergaser, Schwimmer, Ventil, Membrane. Lasse ich den Hahn zu lange auf, darf ich heimwärts trampeln.

Willy
Nichtraucher
 
Beiträge: 83
Registriert: Donnerstag 27. April 2017, 17:17
Wohnort: Unna

Re: Verkauf einer Saxonette Luxus

Beitragvon Lothar1962 » Donnerstag 24. August 2017, 07:07

Hallo Willy,

danke für die Rückmeldung. Ich komme momentan eh wieder davon ab, das gute Stück zu verkaufen - über eBay bekomme ich nichts dafür und eigentlich ist das Fahrzeug, abgesehen von der gemächlichen Geschwindigkeit - nicht so schlecht für meine Verhältnisse. Es ist leicht genug, um es über eine kleine Treppe hochzubringen, es braucht nicht viel, und nachdem ich eh größere Strecken mit dem Bus und der Bahn fahre, ist das alles kein wirkliches Hindernis. Und ich donnere - da es ein Leichtmofa ist - über jeden Radweg und halte mich vom dichten Autoverkehr des Großraumes Stuttgart somit etwas fern.

Danke für den Hinweis mit dem Benzinhahn - jetzt habe ich mal wieder eine Sauerei, weil ich den Hahn nicht zugemacht habe. Unter dem Fahrzeug ist ein hässlicher Ölfleck und die Garage stinkt nach Benzin...

Morgen kommt der Vergaser nochmal raus, der Schwimmer wird überprüft, ob er löchrig ist, die Membran wird überprüft, Mischdüse kommt raus, alles wird nochmal gereinigt und korrekt zusammengesetzt. Ersatzteile habe ich allesamt hier. Dann spendiere ich der Saxonette noch eine neue Zündspule und dann schauen wir mal. Wenn ich das Ding zu einem einigermaßen zuverlässigen Betrieb bringe, dann behalte ich es. Ach ja: Den Handstarter baue ich mit der Verlängerung um, so dass ich besser rankomme. Ist ja ein eStart-Teil (bei welchem ich den Akku nicht ersetze, da er eh wieder schnell kaputt geht - ich fahre nicht so häufig).
Lothar1962
 
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 19. August 2017, 16:52

Re: Verkauf einer Saxonette Luxus

Beitragvon Nichtraucher » Donnerstag 24. August 2017, 07:25

Hallo Lothar,

unsere lässt nicht unter sich aber sie säuft halt ab, darum mache ich immer dicht und lasse den Schwimmerstand, durch den Motornachlauf, noch etwas fallen.

Ich habe auch den Schwimmer und das Schwimmerventil erneuert, danach war der Vergaser zumindest tropfdicht. An der hinteren Haube habe ich unten eine Öffnung geschaffen damit der Motor etwas mehr Luft bekommt, das hat auch etwas gebracht, auch wenn sie nun etwas vernehmlicher brummt. Die "offene" Zündbox gibt für den Notfall etwas mehr Drehzahl frei und sie läuft auch bei den zulässigen 20Km/h nicht in den Begrenzer, dadurch passt das Gemisch besser, weil man weniger Gas gibt.
Ich glaube nicht dass es bei deiner an der Mischdüse liegt, eher am zu hohen Pegel in der Schwimmerkammer.

Die Dinger sind etwas zickig aber wenn man sie dann im Griff hat, ganz nett und ich fahre öfter damit im Nahbereich herum, (5km Umkreis etwa).

Gruß
Willy
Nichtraucher
 
Beiträge: 83
Registriert: Donnerstag 27. April 2017, 17:17
Wohnort: Unna

Re: Verkauf einer Saxonette Luxus

Beitragvon Herr Kuhl S » Freitag 25. August 2017, 21:57

Hallo Lothar1962,

abhängig vom Erfolg und Deinen Kenntnissen hinsichtlich der Vergaserreparatur, wäre es auch möglich diesen fachmännisch überholen zu lassen (Brucker etc). Das Potenzial der Saxonette ist jedenfalls mit mittleren Aufwand deutlich ausbaubar und ein "zu langsam" wird dann vermutlich nicht mehr das Problem sein.

Und nur der Ergänzung halber: Die Nutzung des Fahrradweges ist theoretisch nur außerorts mit Motorbetrieb erlaubt :wink:

Viele Grüße!
Herr Kuhl S
 
Beiträge: 114
Registriert: Dienstag 5. August 2014, 18:45

Re: Verkauf einer Saxonette Luxus

Beitragvon Dieter-K » Freitag 25. August 2017, 23:09

Dezenter Hinweis: Löcher vom Luftfilter aus direkt ins Freie sind die schlechteste Art, dem Motor zu mehr Luft zu verhelfen.
Mehr Luft tut dem Motor gut. Aber nicht auf diesem Weg!

Ich schreibe das nur, damit die Unerfahrenen nicht zum Nachahmen animiert werden.

Dieter
Benutzeravatar
Dieter-K
 
Beiträge: 4629
Registriert: Freitag 17. Oktober 2008, 22:26
Wohnort: Gelsenkirchen, Ruhrgebiet

Re: Verkauf einer Saxonette Luxus

Beitragvon grifo » Freitag 25. August 2017, 23:38

Hallo Lothar,
falls die Saxonette doch zum Verkaufen steht, hätte ich Interesse.
Ich wohne zwar ein bisschen weit weg, aber es gibt die Möglichkeit die Saxonette mit einem Spediteur zu transportieren.
Grüße

grifo
grifo
 
Beiträge: 19
Registriert: Sonntag 2. April 2017, 16:10
Wohnort: Reutlingen

Re: Verkauf einer Saxonette Luxus

Beitragvon Nichtraucher » Samstag 26. August 2017, 07:06

Dieter-K hat geschrieben:Dezenter Hinweis: Löcher vom Luftfilter aus direkt ins Freie sind die schlechteste Art, dem Motor zu mehr Luft zu verhelfen.
Mehr Luft tut dem Motor gut. Aber nicht auf diesem Weg!

Ich schreibe das nur, damit die Unerfahrenen nicht zum Nachahmen animiert werden.

Dieter


Wenn du meinen Beitrag meinst, der Luftfilter ist unbeschädigt, nur das Gehäuse hat eine kleine Öffnung bekommen aber erzähl doch mal mehr, Andeutungen helfen keinem weiter.

Willy
Nichtraucher
 
Beiträge: 83
Registriert: Donnerstag 27. April 2017, 17:17
Wohnort: Unna

Nächste

Zurück zu Angebote

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast